Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

Die Koordinierungsstelle und Bausteine im Projekt JUSTIQ

Die Koordinierungsstelle

Die Koordinierungsstelle des Jugend- und Betreuungsamtes des Landkreises OPR setzt gemeinsam mit externen Partnern drei methodische Bausteine sowie verschiedene Projekte um, um jungen Menschen individuelle Hilfs- und Unterstützungsangebote zu bieten.

  • Dazu bündelt, koordiniert und vernetzt die Koordinierungsstelle bestehende Hilfsangebote verschiedener Akteure und ist Ansprechpartner für Kooperationen.
  • Die Arbeit mit TeilnehmerInnen und deren Hilfeplanungsprozessen wird abgestimmt und bei Bedarf angepasst sowie Konzepte und Mikroprojekte entwickelt und initiiert. 
  • Die Koordinierungsstelle beinhaltet die Erfassung der Übergänge an den Schnittstellen zwischen Schule und Beruf / Ausbildung sowie die Nutzung und Koppelung von Ressourcen verschiedener Angebote.

Innerhalb der Koordinierungsstelle wurde eine Steuerungsgruppe initiiert und angebunden. Ziele der Steuerungsgruppe beinhalten das Vermeiden von Doppelstrukturen sowie eine bessere Vernetzung und Abstimmung der beteiligten Akteure untereinander. MitgliederInnen sind z. B. die Bundesagentur für Arbeit, das Jobcenter OPR, der Jugendhilfeausschuss und andere.

Die Bausteine im Projekt JUSTIQ

1. Baustein: aufsuchende Jugendsozialarbeit

Die aufsuchende Jugendsozialarbeit begegnet den jungen Menschen auf Augenhöhe, um sie kennenzulernen und individuell mit ihnen zu arbeiten.

2. Baustein: Case Management
Das Case Management leistet intensive Einzelfallarbeit und bietet die Möglichkeit die jungen Menschen über einen längeren Zeitraum hinweg zu begleiteten. Anhand des Kompetenzansatzes suchen wir mit den jungen Menschen nach eigenen Stärken und Kompetenzen, um sie zu stabilisieren und ihnen Wege und Möglichkeiten in ihrem Leben aufzuzeigen.

3. Baustein: Mikroprojekte
Mikroprojekte sind Gruppenmaßnahmen mit Sozialraumbezug, d. h. Mikroprojekte müssen einen sichtbaren Mehrwert für den Sozialraum schaffen und die sozialen Kompetenzen der TeilnehmerInnen fördern. Für die Umsetzung von Mikroprojekten sucht das Team von JUSTIQ nach Ideen und Partnern. Finanzen für die Umsetzung stehen in Form von Personalkosten sowie einer zusätzlichen Restkostenpauschale von 22 % zur Verfügung. Hierbei müssen jedoch Vorgaben der Ministerien beachtet werden.
Dokumente und Formulare für die Beantragung von Mikroprojekten finden Sie im Downloadbereich.
Haben Sie Ideen für Mikroprojekte? Die Koordinierungsstelle berät Sie gerne.

Haben Sie Anmerkungen, Hinweise oder ähnliches zum Projekt JUSTIQ, die Koordinierungsstelle freut sich über Ergänzungen.

Kontakt:

Case Management und Koordinierungsstelle
Susanne Hübner
susanne.huebner@opr.de
Telefon: 03391 - 688 5128
Handy: 0162 - 2957 449

Aufsuchende Jugendsozialarbeit und Case Management
Beate Krüger und Stefanie Eylert
beate.krueger@opr.de
stefanie.eylert@opr.de
Telefon: 03391 - 688 5165
Handy: 0173 - 7458 345

Team: Kinder- und Jugend(sozial)arbeit
Zimmer 283
Heinrich-Rau Straße 27-30
16816 Neuruppin