Quicknavigation

Seitenoptionen

Schrift:
      Kontrast
Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

Lokaler Aktionsplan Ostprignitz Ruppin

LAP-Logo_2011Herzlich Willkommen auf den Seiten des Lokalen Aktionsplan Ostprignitz-Ruppin (LAP).

Informationen zu Zielen, Aufgaben und zur Antragstellung finden Sie in der linken Navigation

 

Aktuelle Information des LAP OPR

Antragsstellung für das zweite Halbjahr möglich! 

Engagierte Träger des Landkreises sind aufgerufen, sich auch für die zweite Jahreshälfte 2014 mit Projekten zu bewerben. Die ersten Projekte konnten bereits im März bewilligt werden und starten jetzt. Der nächste Begleitausschuss tagt am 30.06.2014 und wird über neu eingegangene Anträge auf dieser Sitzung entscheiden. Anträge können bis zum 30.05.2014 bei der Koordinierungsstelle eingereicht werden. Sie steht Ihnen auch jederzeit für Beratungen zur Verfügung! Das Themenspektrum für die Antragsstellung ist vielfältig, dabei steht das Superwahljahr genauso im Fokus, wie die Weiterentwicklung einer Willkommenskultur für den Landkreis und Projekte, die sich den Dimensionen von Vielfalt widmen.

Rufen Sie an oder schreiben Sie eine Email - ich berate Sie gern!

LAP-Koordinierungsstelle wegen Urlaub nicht besetzt !

Die externe Koordinierungsstelle des LAP ist vom 17.4. bis 27.04.2014 nicht besetzt. Grund sind Osterferien. Die Koordinierungsstelle wünscht allen ein erholsames Osterfest und sonnige Tage!

LAP wird überarbeitet.

Der seit 2007 im Landkreis geltende Lokale Aktionsplan gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus wird derzeit vom Begleitausschuss aktualisiert und inhaltlich überarbeitet. Der BGA hat sich zum Ziel gesetzt, die Umsetzung einer Willkommenskultur für den Landkreis zu fördern. So soll auch der LAP eine neue Ausrichtung erfahren. Die nächste Sitzung, auf der die Weiterentwicklung diskutiert wird, findet am 10.3.2014 statt. Die Sitzungen sind öffentlich und wir laden alle dazu ein, sich auch an der Fortschreibung und Weiterentwicklung zu beteiligen. Der LAP lebt von den Projekten der unterschiedlichen Träger, daher sind ihre Anregungen gerade bei der Überarbeitung und Weiterentwicklung gefragt. Wenn Sie Interesse haben, sich an der Fortschreibung zu beteiligen, wenden Sie sich an die Koordinierungsstelle Frau Lang, Sie gibt Ihnen einen Überblick über den Stand der Dinge.

Demokratieerklärung abgeschafft!!! 

Gute Nachricht für Projektträger. Nach jahrelangem Protest ist es nun endlich geschafft - die sogenannte "Extremismusklausel" wurde wieder abgeschafft. Das begrüßt auch Frau Münch:http://www.mbjs.brandenburg.de/sixcms/detail.php/bb1.c.354364.de

30.000 Euro für LAP-Projekte in Aussicht gestellt

Auch für 2014 hat sich der Landkreis um Mittel aus dem Bundesprogramm „TOLERANZ-FÖRDERN-KOMPETENZ-STÄRKEN“ beworben. Mit Verabschiedung des Bundeshaushalts werden diese vorrausichtlich dem LAP für Projekte zur Verfügung stehen. Es handelt sich dabei um eine Summe von 30.000 Euro. 

Gefördert werden auch 2014 Projekte, die sich an den Leitzielen des LAP orientieren. Förderschwerpunkte liegen in diesem Jahr in der Auseinandersetzung mit den bevorstehenden Wahlen, in der Beschäftigung mit Aspekten der Vielfalt im Landkreis und bei Projekten, die im Landkreis die Umsetzung einer Willkommenskultur fördern. 
Projekte, die bis zum 24.2.2014 eingereicht werden, können am 10.03.2014 zur Abstimmung gebracht werden. Alle Anträge, die nach diesem Termin eingehen, werden dann im Juni beraten, so weit noch Fördermittel vorhanden sind. Sie haben eine Projektidee, aber noch Fragen - rufen Sie mich an, ich berate sie gern!!!

Erster Begleitausschuss am 20.01.2014

am 20.01.2014 tagt zum ersten Mal in diesem Jahr der Begleitausschuss des LAP um 17 Uhr in der Kreisverwaltung Raum 203. Alle Träger sind wie immer herzlich dazu eingeladen. Themen sind: die Fortschreibung des LAP ab 2014, konkrete Umsetzungideen für das Konzeptpapier Willkommenskultur im Gespräch mit der Auslängerbehörde.

Bündnisse gegen Rechts und LAP holen besonderen Film in den Landkreis

Die Schicksale von Flüchtlingen beschäftigen gerade die mediale Berichterstattung. Die Menschen, die hier ankommen, haben oft schwere Wege hinter sich, sie haben die Hölle von Lampedusa überlebt – ABER: sie sind Menschen wie du und ich. Der Film Cant be silent - on Tour with the Refugees zeigt die Zusammenarbeit der Musikband Strom & Wasser mit Musikern aus Russland, Elfenbeinküste, Gambia, dem Balkan und Afghanistan, die zum Teil als Asylsuchende in Deutschland leben und ihre Geschichten erzählen. 

Nach der Filmvorstellung steht jemand vom Filmteam zum Gespräch zur Verfügung. Termine im Landkreis: 

20.11.2013   18 Uhr            Heilig Geist Kirche Wittstock  

21.11.2013   19 Uhr            Café Tasca in Neuruppin


CantBeSilent_10x15_plakat

Regionalkonferenz Gewaltprävention  MIT-EIN-ANDER  - Kita und Schule in Netzwerken am 19.11.2013 in Kyritz

Gewaltprävention ist dann besonders wirkungsvoll, wenn sie nachhaltig und

Institutionen-übergreifend ist. Nachhaltigkeit kann vor allem durch gemeinsames Vorgehen erreicht werden. Es ist unser Anliegen, mit dieser Konferenz einen Raum der Begegnung für alle am Konzept Interessierten zu bieten, um MIT- EIN- ANDER Netzwerkbildung zu besprechen. Den Flyer und die Anmeldeformalitäten finden Sie hier

Vielfalt in der Kommune als Herausforderung und Chance - ein Weiterbildungsangebot für Stadtverordnete, Gemeindevertreter/innen, Kommunalpolitiker/innen und Engagierte aus der Zivilgesellschaft

Der LAP startet die strategische Auseinandersetzung zum Konzeptpapier der Willkommenskultur über ein Weiterbildungsangebot in Zusammenarbeit mit der Heinrich- Böll-Stiftung Brandenburg. Anmeldungen sind bis zum 08.11.2013 möglich. Der erste Präsenztermin findet am 19.11.2013 statt. Ziel dieser Weiterbildung ist es, einen Maßnahmekatalog für den Landkreis zu entwickeln. Dazu eingeladen sind alle, die daran interessiert sind, die Ideen einer Willkommenskultur im Landkreis voranzubringen. Weitere Informationen zu den Inhalten finden Sie auf den Seiten der Heinrich Böll Stiftung Brandenburg.

LAP Begleitausschuss tagt am 4.11.2013 zum letzten Mal in diesem Jahr

Der Begleitausschuss des LAP tagt zum letzten Mal in diesem Jahr. Dabei wird er erste Schritte zur Umsetzung des Konzeptpapier zu Willkommenskultur besprechen, Bilanz ziehen und letzte eingegangene Anträge bewerten. Der erste Sitzungstermin im Januar wird am 20. Januar 2014 stattfinden. Der LAP wurde  erneut von der Bundesregiestelle aufgefordert einen Antrag für den Förderzeitraum 2014 einzureichen. Somit werden auch für 2014 Projektmittel zur Verfügung stehen. 

Regionalkonferenz  „Stärkung des demokratischen Engagements von Schülerinnen und Schülern –Peer Leader für Demokratie am 25.09.2013 in Neuruppin

In Kooperation mit dem LISUM Berlin-Brandenburg, der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik und dem Landesschülerrat führt die RAA Brandenburg für die Jahre 2013 und 2014 ein Projekt zur Förderung demokratischer Beteiligung von Schülerinnen und Schülern im Land Brandenburg durch. Das Projekt richtet sich an Schülerinnen und Schüler (ab Sekundarstufe 1), die sich an ihrer Schule und in ihren Regionen beteiligen wollen. Sie werden unterstützt mit Fortbildungen und Seminaren. Darüber hinaus stehen ihnen regionale Ansprechpartner/innen in den Niederlassungen der RAA Brandenburg mit Rat und Tat zur Seite.

Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit, sich als Peer Leader für Demokratie ausbilden zu lassen und damit eine wichtige Rolle als gleichaltrige Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für Demokratieentwicklung zu übernehmen. Wir wollen Schülerinnen und Schülern, Schulleitungen, Elternvertreterinnen und Elternvertretern mit
Verantwortlichen in Politik und Verwaltung ins Gespräch bringen. Wir wollen die Fortbildungen und Seminare für die Peer Leader für Demokratie auf die regionalen Bedarfslagen und Problemstellungen abstimmen.

Mit den Regionalkonferenzen geben wir das Startsignal für unser Projekt „Stärkung des demokratischen Engagements von Schülerinnen und Schülern – Peer Leader für Demokratie“ im Land Brandenburg. Weitere Informationen, wie auch die Anmeldeformulare finden Sie unter: http://www.raa-brandenburg.de/Aktuelles/tabid/121/Default.aspx

 

"Jung gegen Rechts" trifft Martin Schulz, den Präsidenten des Europäischen Parlaments

Max Fabian will mit seinem Besuch JungwählerInnen motivieren sich am Sonntag, den 22.09.2013 an der Bundestagswahl zu beteiligen. Bürgerschaftliches Engagement heißt auch, möglichst viele  und gerade Jungwähler davon zu überzeugen, ihre Bürgerrechte auch als Bürgerpflichten zu verstehen und auf jeden Fall wählen zu gehen. Im Gegenzug suchen wir den Dialog mit Politikern, um den Interessen einer jungen Generation von Europäern mehr Gehör zu verschaffen.

Mehr Informationen zum dem Gespräch unter:www.jung-gegen-rechts.de/

Aktuelle Ausschreibung für integrative Musikprojekte
 

Mit der "Ideeninitiative 'Integration durch Musik'" möchte die Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung das Miteinander von Kindern und Jugendlichen
mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund fördern. Bis zum 31. August 2013 sind deutschlandweit wieder Institutionen, Vereine, Verbände, Stiftungen sowie individuelle Initiativen und Akteure mit gemeinnütziger Zielsetzung eingeladen, musisch orientierte Projekte für eine erfolgreiche Integration von Kindern und Jugendlichen zu entwickeln. Die Umsetzung von maximal 15 der eingereichten Projektanträge unterstützt die "Ideeninitiative 'Integration durch Musik'" mit jeweils bis zu 5.000 Euro. Machen Sie mit!

Angaben zum Bewerbungsverfahren und das Formular für Projektanträge finden Sie unter http://www.kultur-und-musikstiftung.de/64_65.htm

Vom 16.- 18. August finden die "Tage der Demokratie" in Potsdam statt.

Das Event richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren und ist komplett kostenlos.
Die Anmeldung und weitere Informationen finden sich auf der Homepage:
 
http://www.tage-der-demokratie.de/
 
Das Motto der "Tage der Demokratie" lautet: "Treffsicher wählen - Demokratie zum Anfassen". Der Landtagspräsident des Landes Brandenburg, Gunter Fritsch hat für dieses Projekt die Schirmherrschaft übernommen.
 
Das Jugendevent beinhaltet einen Mix aus Workshops und Planspielen zur politischen Bildung sowie Sport- und Mitmachangebote!  Die Workshops sollen gezielt und praxisbezogen einen Einblick in aktuelle Themen und Zusammenhänge von Politik, Gesellschaft und Demokratie geben. Konzerte, Sportspiele, Improvisationstheater und eine Silentdisco sorgen dafür, dass bei den Jugendlichen keine Langeweile aufkommt.
 
Die "Tage der Demokratie" werden von der Brandenburgischen Sportjugend im Landessportbund e.V. in Kooperation mit der Koordinierungsstelle "Tolerantes Brandenburg" der Landesregierung veranstaltet.

Rettungswiderstand in Dieulefit - Ausstellung mit Begleitprogramm vom 04. bis 29. August 2013

Altes Gymnasium Neuruppin

Die Widerstands-Geschichte dieser kleinen südost-französischen Stadt mit ihrem bäuerlichen Umland wird in dieser Ausstellung entfaltet. In Text-
und Bilddokumenten wird gezeigt, wie dort eine bedeutende Zahl von gefährdeten Menschen -- unter ihnen viele Kinder --, vor den Schergen
des Vichy-Regimes und den Nazi-Okkupanten gerettet wurden. Die zumeist ziemlich non-konformistischen Heldinnen und Helden dieser
Erfolgsgeschichte werden portraitiert ohne den gesellschaftlichen Kontext zu vergessen.

"In einem Punkt sind sich alle Zeitzeugen einig: Der Kanton Dieulefit hat zwischen dem Spanischen Bürgerkrieg und dem Waffenstillstand von
1945 eine große Zahl von Flüchtlingen aufgenommen. Nicht ein Einziger von ihnen ist verhaftet, gefoltert oder deportiert worden." (Bernard Delpal)

weitere Informationen unter: http://www.neuruppin-bleibt-bunt.de/

Koordinierungsstelle nicht besetzt

Die externe Koordinierungsstelle des LAP ist vom 15.7.-02.08.2013 auf Grund von Urlaub nicht besetzt. Sie steht Ihnen ab dem 05.08.2013 von 9-16 Uhr am Montag wieder zur Verfügung.

"Movies in Motion - mit Film bewegen"

Als Programmpartner von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ führt der Bundesverband Jugend und Film e.V. (BJF) im Rahmen von „Movies in Motion – mit Film bewegen“ bis 2017 außerschulische Projekte für Kinder und Jugendliche aus bildungsbenachteiligenden Milieus von 6 bis 18 Jahren durch. Vor Ort vertreten durch seine Mitglieder bildet der BJF lokale Bündnisse für Bildung mit mindesten zwei weiteren
Bündnispartnern. Vorschläge für lokale Projekte können ab 15. Juli 2013 in der BJF-Geschäftsstelle eingereicht werden. Es gibt keine festen Deadlines für Einreichungen, Vorschläge müssen jedoch mindestens 8 Wochen vor dem geplanten Beginn des Projektes ankommen.

weitere Informationen finden Sie auf der homepage.

Begleitausschuss beschließt Projekte für die zweite Jahreshälfte

Der Begleitausschuss hat in seiner letzten Sitzung vor dem Sommer über die eingegangenen Anträge entschieden. Es hatten sich viele Träger mit interessanten Projekten gemeldet, die leider auf Grund der geringen Fördersumme, die für den Rest des Jahres zur Verfügung stand, nicht alle berücksichtigt werden konnten. Die bewilligten Projekte in Rheinsberg, Zempow und Neuruppin starten nach den Sommerferien. Zwei Trägervereine nutzten die Sitzung des BGA, um ihr Projekt und ihre Projektideen vorzustellen. Der erst im Jahr 2012 gegründete Verein Aproto e.V. um den bundesweit bekannten“Kisten-Max“möchte mit Projekten gegen Rechts auch hier im Landkreis Einfluss nehmen. Der im Vorjahr gegründete Verein Windpferd e.V. bereichert bereits mit zahlreichen Angeboten die Trägerlandschaft rund um Wittstock.

Die nächste Sitzung des BGA findet am 26.8.2013 erneut im Sitzungssaal 027 der Kreisverwaltung statt. Auf dieser Sitzung wird wieder die Frage der nachhaltigen Verankerung des LAP auf der Tagesordnung stehen. Wenn Sie bei der Sitzung dabei sein wollen, melden Sie sich bei der Koordinierungsstelle Frau Lang.

Begleitausschuss tagt am 17.06.2013 ab 16 Uhr im Sitzungssaal 027 der Kreisverwaltung in der Heinrich-Rau-Straße 27-30.


Der Begleitausschuss des Lokalen Aktionsplan OPR tritt noch einmal vor der Sommerpause zusammen und wird über die eingegangenen Anträge beraten. Die Sitzung startet bereits um 16 Uhr und will sich auf die politischen Herausforderungen im zweiten Halbjahr vorbereiten. Danach, ab 17 Uhr, werden die eingegangenen Anträge vorgestellt und beraten. Abschließend will der BGA seine Ziele zur Umsetzung einer Willkommenskultur im Landkreis OPR konkretisieren und erste Handlungsschritte überlegen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen dazu zu kommen. Um eine kurze Anmeldung zur besseren Planung wird gebeten.

6000 Euro für Projekte im Rahmen des Lokalen Aktionsplan OPR zu vergeben. Anträge noch bis zum 30.05.2013 möglich. 

Für die zweite Jahreshälfte 2013 stehen 6.000 Euro aus dem Förderprogramm "TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN" zur Verfügung. Beteiligen Sie sich mit Ihren Projektideeen an der Umsetzung des LAPs und an der Förderung einer Willkommenskultur im Landkries OPR. Alle weiteren Informationen finden Sie hier oder kontaktieren Sie die externe Koordinierungsstelle.

16.04.2013 Langer Tag der Toleranz - Willkommen in OPR - Kommen Sie vorbei! 

Ein breites Angebot von Veranstaltungen schmückt an diesem Tag den Landkreis. Neuruppin, Kyritz, Wittstock, Fehrbellin und Rheinsberg laden mit Veranstaltungen ein, sich dem Thema Toleranz zu nähern. Einen Überblick über die Aktivitäten finden Sie hier. 

Die AmtsdirektorInnen und Bürgermeisterkonferenz am 15.4. wird dafür den offiziellen Startschuss setzen und unter dem Motto "Willkommen im Landkreis der Vielfalt" einladen, sich an den Aktivitäten zu beteiligen. 

Hier finden Sie die Flyer für Neuruppin, Wittstock und Kyritz mit allen Infomationen. Die Einladung für die Abendveranstaltung in Fehrbellin können Sie hier runterladen: Fehrbellin bleibt bunt lädt ein

Flyer vorderseite  Flyer NeuruppinFlyer WittstockFlyer Kyritz

 

 

Vorbereitungen zum Langen Tag der Toleranz laufen auf Hochtouren! 

Ein breites Bündnis aus Zivilgesellschaft, Verwaltung und Politik wird am 16.4.2013 im Rahmen des bundesweiten Aktionstages den Landkreis mit vielfältigen Aktionen schmücken. Akteure aus Neuruppin, Wittstock, Kyritz, Rheinsberg und Fehrbellin haben sich an einen Tisch gesetzt und für Ihre Städte zahlreiche Veranstaltungen geplant. Die AmtsdirektorInnen und Bürgermeisterrunde wird dazu am 15.4. den offiziellen Startschuss geben unter dem Motto: Willkommen im Landkreis der Vielfalt wollen Sie einladen, über die Frage einer gelebten Willkommenskultur für den Landkreis zu diskutieren. Kommen Sie zu einer  der Veranstaltungen in Ihrer Stadt. Weitere Informationen folgen. 

Externe Koordinierungsstelle nicht besetzt

Die externe Koordinierungsstelle ist auf Grund von Urlaub vom 18.3.-22.3.2013 nicht besetzt. Ihre Anfragen werden ab dem 25.03.2013 wieder beantwortet.

Begleitausschuss tagt am 25.2.2013 um 16 Uhr in der Klosterkirche in Neuruppin

Der Begleitausschuss des Lokalen Aktionsplan OPR trifft sich zu seiner ersten Sitzung im Jahr 2013. Auf dieser Sitzung wird der BGA seine interne Struktur und Arbeitsweise überarbeiten, um auch in Zukunft tatkräftig seine Steuerungsfunktion wahrzunehmen. Ab 16 Uhr werden die letzten Projekte des Jahres 2012 "Jede Stimme ein Menschenrecht" und "Menschenrechtskalender 2013" präsentiert und ihre nachhaltige Wirkung zur Diskussion gestellt.

Der BGA wird sich mit den Anträge zum "Langen Tag der Toleranz" im Landkreis am 16.4.2013 auseinander setzen und überlegen, wie die Aktivitäten zu diesem Tag koordiniert und unterstützt werden können. 

***********************

"Willkommen in OPR - ich öffne meine Türen" - beteiligen Sie sich mit Ihren Projektideen! 

4000 Euro für Projekte im Rahmen des "Langen Tag der Toleranz" am 16.04.2013 zu vergeben. Anträgen können bis zum 04.02.2013 eingereicht werden.

Symbolisieren Sie Ihr Willkommen durch einen Stuhl mit dem Schriftzug „Willkommen in OPR – ich öffne meine Türen“ vor ihrer Haustür, ihrer Firma, ihrer Einrichtung und laden Sie Menschen ein, an diesem Tag mit Ihnen ins Gespräch zu kommen oder gemeinsam eine Veranstaltung zu besuchen.

Die Kitagruppe "Sonnenschein" besucht die Kinder und Familien im Übergangswohnheim Treskowallee. Schulklassen begrüßen die Markttreibenden mit kleinen Straßentheateraufführungen und nutzen die Gelegenheit, mit den BesucherInnen des Wochenmarktes ins Gespräch zu kommen. Der Kreissportbund veranstaltet offene Streetball/-soccer Turniere und lädt ein, mitzumachen. Und wenn Sie nach der Arbeit aus Neuruppin nach Kyritz fahren, schauen Sie noch schnell beim öffentlichen Konzert der Musikschule oder beim Gesprächsabend Kyritz 2023 - Visionen für eine Gemeinde vorbei. Auf Ihrem Weg durch den Landkreis sehen Sie überall vor den Häusern Stühle mit Schildern oder auch beleuchtete Stühle, die einladen zu verweilen. So könnte ein Tag der Toleranz in OPR aussehen.

Beteiligen Sie sich mit Ihren Projektideen und erfüllen Sie diesen Tag mit Leben! Weitere Informationen finden Sie hier.

*************************** 
 Brandenburg - Das bist du uns wert! Ausschreibung 2013 ist eröffnet.

Mit dem Jugendprogramm "Brandenburg - Das bist du uns wert!" lädt die Stiftung Demokratische Jugend auch 2013 junge Menschen aus zehn unterschiedlichen Regionen Brandenburgs im Alter von 14 bis 20 Jahren ein, sich in einem Interviewprojekt mit ihren Werten und denen ihrer Mitmenschen auseinanderzusetzen. Jugendliche befragen andere Menschen über ihre Werte, setzen ihre Ergebnisse der "Wertereise" in Form einer kreativen Dokumentation in Szene und stellen sie der Öffentlichkeit vor.

Die Jugendgruppen erhalten für ihre Projektarbeit 1.250 Euro finanzielle Unterstützung zur freien Verwendung.

Auf unterschiedlichen Veranstaltungen werden die zehn teilnehmenden Jugendgruppen und ihre Betreuer/-innen auf ihre "wertvolle" Arbeit vorbereitet. Sie erhalten Impulse rund um das Thema "Werte", "Didaktik der Wertekommunikation", "Von der Recherche zur Aktion". Zusätzlich stehen den Teilnehmergruppen während der Arbeit Coachs beratend und begleitend zur Seite.

Bewerbungsschluss ist der 15. Februar 2013. 

Die Ausschreibung finden Sie hier.

Weitere Informationen, wie das Bewerbungsformular entnehmen Sie der Homepage der Stiftung Demokratische Jugend.

***************************

Die Koordinierungsstelle des Landkreises OPR lädt Sie recht herzlich zum 1. Trägertreffen 2013

am 16.01.2013 um 17 Uhr
in die Kreisverwaltung des Landkreises OPR,
Heinrich-Rau-Str. 27-30, Sitzungsraum 027 ein.

Das Bundesprogramm „TOLERANZ-FÖRDERN-KOMPETENZ-STÄRKEN“ lädt ein, sich an einem bundesweiten „Langen Tag bzw. einer Langen Nacht der Toleranz“ am 16.04.2013 zu beteiligen. Dafür hat sich der Landkreis beworben und erhält zur Umsetzung eines solchen Tages € 4000. Um möglichst landkreisweit Aktionen für diesen Tag zu koordinieren, möchten wir Sie zu einem Gedankenaustausch und Ideenfindung herzlich einladen!

*************************** 

Pressemitteilung zum Jahreswechsel

Der Lokalen Aktionsplan (LAP) zur Zurückdrängung von Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus des Landkreises OPR schaut auf ein erfolgreiches Jahr 2012 zurück!

Der Landkreis hat mit der Einrichtung des LAP 2007 Weitblick bewiesen und sich offensiv einer schwierigen Thematik gestellt. Die Bemühungen, das Handeln staatlicher, wirtschaftlicher und zivilgesellschaftlicher Akteure gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus zu bündeln gehen voran und tragen erste Früchte.

weiterlesen

 

***************************

Die Öffnungszeiten der Koordinierungsstelle haben sich geändert!

 

Sie erreichen mich jeweils Montag von 9-16 Uhr im Büro. Sie können mich jederzeit auch telefonisch kontaktieren! 

Die nächste Sitzung des Begleitausschusses findet am 15.10.2012 um 17 Uhr in Raum 203 statt.

Es stehen in diesem Jahr noch Gelder zur Verfügung. Diese sollten bis zum 28.09.2012 beantragt werden, so dass der Begleitausschuss die Anträge noch diskutieren kann. Eine letzte Sitzung des BGA findet im Dezember (10.12.2012) statt, dort können jedoch keine Anträge mehr beschieden werden. Zur Antragsberatung wenden Sie sich an das Büro der externen Koordinierungsstelle (Kontakt siehe am Ende der Seite).

***************************

Konzept "Willkommenskultur" durch den BGA vorgelegt

Das Zusammenleben beruht auf Toleranz, gegenseitigem Verständnis und Respekt gegenüber Anderen. Alle Menschen, die hier leben und arbeiten sind unseren Kommunen, Unternehmen und MitbürgerInnen gleichermaßen willkommen. Jede kulturelle Vielfalt, die die kulturelle Basis unserer Gemeinschaft wertschätzt, ist willkommen und bereichert unsere Gesellschaft. Das bedeutet die Bereitschaft aller Beteiligten zu Veränderung und gemeinsamer Entwicklung.

Es ist unser Ziel, für Menschen, die in unserem Landkreis leben oder die hinzukommen, ein Umfeld zu schaffen, in dem Sie sich gut aufgehoben fühlen. Wer sich selbst wohl fühlt, spricht auch ein überzeugendes Willkommen aus. Für die Schaffung entsprechender Rahmenbedingungen sowie für die Weiterentwicklung der sozialen Infrastruktur trägt die Politik Verantwortung.

Willkommen zu sagen ist eine gute alte Tradition. Darauf sollten wir uns alle besinnen. Eine Kultur des Willkommens muss von allen Beteiligten mit Leben erfüllt werden.
Das vorliegende Konzept sollen Sie als ein Papier verstehen, das Diskussionen zur weiteren zukunftsfähigen Entwicklung des Landkreises anstoßen soll. Das kann gelingen, wenn wir auf die Vielfalt der Ideen und von Biographien setzen.

Das Papier ist entstanden aus den Erfahrungen fünfjähriger Arbeit des Begleitausschusses zum Lokalen Aktionsplan des Landkreises. Es reicht nicht, nur gegen etwas zu sein. Wir brauchen ein Leitbild des „Miteinander“ für den Landkreis, welches gleichsam auch ein „Willkommen“ ist.
Der Begleitausschuss arbeitet daran, dass aus dem Papier nach und nach ein Leitbild für den Landkreis entsteht und als solches gelebt wird. Wir sind davon überzeugt, ein solches verbindendes Bild wird positive Kräfte freisetzen. Diese brauchen wir für unsere Zukunft.

 
Das gesamte Diskussionspapier können Sie hier lesen: Willkommenskultur


**********************************************
5000 € für Projekte bewilligt


Am 13.02. hat der Begleitausschuss des Lokalen Aktionsplans Ostprignitz-Ruppin in diesem Jahr zum ersten Mal getagt. Es wurden 3 Projekte über eine Summe von rund 5.000 Euro bewilligt. Die Projekte zur Mitbestimmung und Demokratieförderung werden durch freie Träger im Landkreis umgesetzt.
Des Weiteren waren wichtige Termine der kommenden Monate, die inhaltliche Diskussion zu den Zielen des LAP in 2012, Probleme im Antrags- und Abrechnungsverfahren und Ideen für zukünftige Projekte Bestandteil der Sitzung.
Mit diesen Themen wird sich der Begleitausschuss im Laufe des Jahres 2012 beschäftigen.

Sprecher des BGA, Christian Tebling:
christian.tebling@web.de, 0173 13 62 826

 

**********************************************************************

Der Förderzeitraum 2011 ist beendet. Sie finden hier eine Übersicht zu allen 2011 geförderten Projekten.

Am 7.11.2011 fand in den Räumlichkeiten des Landkreises ein Treffen der freien Träger des Landkreises OPR statt, bei dem es noch mal grundlegende Informationen zum LAP und seine Zielstellungen gab. Die Ergebnisse dieses Treffen stehen Ihnen hier zur Verfügung:                             

Präsentation

aufgetauchte Fragen

Ansprechpartnerin

Wenn Sie noch Fragen haben, können Sie jederzeit gern persönlich Kontakt zur Koordinatorin des LAP aufnehmen:

Frau Juliane Lang
Externe Koordinierungsstelle des Lokalen Aktionsplan Ostprignitz-Ruppin (LAP)
Virchowstraße 14-16
Dienstsitz: Heinrich-Rau-Str. 27-30
16816 Neuruppin
Telefon:
03391-6885140

Fax:
03391-6885102

Mobil:
0152-56300126

E-Mail:

Raum:
389

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden


Sprechzeit:
Montags von 09.00-16.00 Uhr

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms "TOLERANZ FÖRDERN-KOMPETENZ STÄRKEN".

BMFSFJ_C_M_web100913_Logo GSUB_TFKS_2010_cmyk_rz