Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

17.07.2018

Öffentliche Ausschreibung der Stelle der Landrätin/des Landrates des Landkreises Ostprignitz-Ruppin

Für den im Land Brandenburg gelegenen Landkreis Ostprignitz-Ruppin ist am 06. September 2018 durch den Kreistag in öffentlicher Sitzung die Landrätin/der Landrat als Beamtin/Beamter auf Zeit für die Dauer von 8 Jahren zu wählen. Die Stellenausschreibung ist notwendig, da in der Stichwahl zur Wahl des Landrates das gesetzliche Quorum von 15 % aller Wahlberechtigten im Landkreis Ostprignitz-Ruppin von keinem der Bewerber erreicht wurde. Der Amtsinhaber hat seine erneute Bewerbung angekündigt.


Wählbar zur Landrätin/zum Landrat sind Deutsche gemäß des Artikels 116 des Grundgesetzes oder sonstige Unionsbürger, die die Gewähr bieten, jederzeit für die freiheitliche demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes einzutreten und das 18. Lebensjahr vollendet haben.


Gemäß § 3 Abs. 4 der Brandenburgischen Kommunalbesoldungsverordnung vom 02.02.2018 (GVBl. II Nr. 10) erfolgt die Besoldung in der Besoldungsgruppe B 5. Daneben wird eine Aufwandsentschädigung entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen gewährt.


Gesucht wird eine zielstrebige, verantwortungsbewusste und entscheidungsfreudige Persönlichkeit mit ausgeprägten integrativen Fähigkeiten und Führungsqualitäten. Umfassende Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der Kommunalverwaltung und des Kommunalrechts sind erwünscht.


Der Landkreis Ostprignitz-Ruppin hat knapp 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Kreissitz ist die Fontanestadt Neuruppin. Die Kreisverwaltung hat Außenstellen in Wittstock/Dosse und Kyritz. In der Kreisverwaltung sind ca. 850 Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit beschäftigt. Nähere Informationen sind im Internet unter www.opr.de zu finden.


Schriftliche Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen wie tabellarischem Lebenslauf, Lichtbild, Zeugnissen und Referenzen sowie einem behördlichen Führungszeugnis per Einschreiben zu senden an:

Landkreis Ostprignitz-Ruppin
Büro Kreistag
Vorsitzender des Kreistages
Herr Manfred Richter
- persönlich -
Virchowstr.14-16
16816 Neuruppin

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.

Gemäß § 13 EU-DSGVO wird auf das Informationsblatt über die Datenverarbeitung für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses hingewiesen, das unter:

http://www.ostprignitz-ruppin.de/Landkreis&Verwaltung/Amt für Finanzen und Personal--> Bereich Dokumente auf der Internetseite des Landkreises Ostprignitz-Ruppin abrufbar ist. Diese Information gilt auch für das Ausschreibungsverfahren der Stelle des Landrates. Ziff. 4 der vorbezeichneten Information wird dahingehend konkretisiert, dass die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an die Mitglieder des Kreistages erfolgt, da sie prüfen, ob die Voraussetzungen der Wählbarkeit vorliegen und die Wahlentscheidung in öffentlicher Sitzung treffen. Die Weitergabe der personenbezogenen Daten an Mitarbeiter der Kreisverwaltung erfolgt durch den Vorsitzenden des Kreistages nur an solche Personen, die unmittelbar in die Vorbereitung der Sitzungen des Kreistages eingebunden sind. Diese Mitarbeiter sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Die Pflicht der Kreistagsmitglieder zur Verschwiegenheit beruht auf § 21 BbgKVerf. Es wird darauf hingewiesen, dass sich die Kandidaten vor der Wahl in einer öffentlichen Sitzung des Kreistages persönlich vorstellen sollen. Nähere Informationen zum Wahlverfahren entnehmen Sie bitte der Beschlussvorlage BV 2018 – 0397.

Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, sich ausdrücklich zu erklären, ob sie mit der dargestellten Weitergabe und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Ausschreibungs- und Wahlverfahren für die Stelle der Landrätin/ des Landrates einverstanden sind.

Ausschreibungstext zum Download

Beschluss BV/2018-0397

Informationsblatt zur Datenverarbeitung

Die Bewerbungsfrist endet gemäß Beschluss des Kreistages Ostprignitz-Ruppin vom 21.06.2018 am 02.08.2018. Es handelt sich hierbei um keine Ausschlussfrist, sondern um eine Ordnungsfrist. Nach Ablauf der Frist eingehende Bewerbungen können noch in das Auswahlverfahren einbezogen werden.