Sprungziele
Seiteninhalt

Bau- und Umweltamt

Kurzportrait


Straßenbaustelle

Im Bau- und Umweltamt sind sechs untere Landesbehörden für die Bereiche Denkmalschutz, Bauaufsicht, Naturschutz, Wasser, Bodenschutz und Abfallwirtschaft angesiedelt, deren Hauptaufgabe die Antragsbearbeitung ist.  

Als Dienstleister ist das Bau- und Umweltamt bei Genehmigungsverfahren für die Beratung Bauwilliger, beziehungsweise deren Entwurfsverfasser bei baulichen Vorhaben in allen bauordnungsrechtlichen, bauplanungsrechtlichen und denkmalrechtlichen Fragen im Zusammenhang mit den Aufgaben der unteren Bauaufsichtsbehörde und der unteren Denkmalschutzbehörde zuständig.

Darüber hinaus ist es Aufgabe des Amtes, die natürlichen Ressourcen, wie das Wasser, den Boden, die Flora und Fauna im Landkreis zu schützen und damit eine lebenswerte Umgebung zu sichern. Dies beinhaltet auch, dafür zu sorgen, dass schädliche Bodenveränderungen unterbleiben und Altlasten saniert werden.

Die untere Naturschutzbehörde, die untere Wasserbehörde, die untere Bodenschutzbehörde und die untere Abfallwirtschaftsbehörde beraten, informieren und überwachen die Einhaltung von umweltrechtlichen Vorschriften und führen erforderliche Erlaubnis-, beziehungsweise Genehmigungsverfahren in den Bereichen Naturschutz und Landschaftspflege, Wasserwirtschaft und Gewässerschutz sowie Abfall- und Bodenschutzrecht durch.

Im Sachgebiet öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger kümmern sich die Mitarbeitenden um die Abfallentsorgung unter Beachtung der abfallrechtlichen Bestimmungen.

Zu den Aufgaben des Amtes gehören zudem die Funktion als Straßenbaulastträger der Kreisstraßen und Straßenaufsichtsbehörde für die Gemeindestraßen.

Aktuelle Informationen


Die Sachgebiete im Überblick


Seite zurück Nach oben