Sprungziele
Seiteninhalt

Gesundheitsamt Ostprignitz-Ruppin

Kurzportrait


Das kommunale Gesundheitsamt trägt die Verantwortung für die Gesundheit der Bevölkerung und nimmt die Medizinalaufsicht im Landkreis wahr. Ziel des Öffentlichen Gesundheitsdienstes ist es, durch fachliche Beratung und Aufklärung auf gesunde und gesundheitsfördernde Lebensverhältnisse und gleiche Gesundheitschancen hinzuwirken. Gesundheitsvorsorge, Gesundheitsförderung und Schutz der Gesundheit insbesondere von Kindern und Jugendlichen stehen im Zentrum der Arbeit.

Das Gesundheitsamt ist zentrale Informations- und Beratungsstelle, stärkt die gesundheitliche Eigenverantwortung und wirkt auf die Vermeidung von Gesundheitsrisiken und gesundheitlichen Beeinträchtigungen hin. Dabei nimmt die Präventionsarbeit einen wichtigen Platz ein. Dazu zählen Beratungen zu unterschiedlichen Gesundheitsthemen wie Zahngesundheit, Tuberkulose, AIDS, Suchterkrankungen, psychischen Erkrankungen oder Schwangerschaft und Schwangerschaftsabbruch. Zur Gewährleistung der öffentlichen Gesundheit agiert das Gesundheitsamt als Überwachungsstelle über die Hygienezustände in Einrichtungen und kontrolliert z. B. Alters- und Pflegeheime, Wohnheime, Schulen und Arztpraxen.

Das Amt erfüllt zudem die typischen Aufgaben einer Verwaltungsbehörde, d. h. das Ausstellen von Dokumenten wie Gutachten oder Gesundheitszeugnissen, die für eine Tätigkeit in der Gastronomie benötigt werden. Des Weiteren werden in Ostprignitz-Ruppin ein amtsärztlicher, sozialmedizinischer und ein sozialpsychiatrischer Dienst angeboten. Wir arbeiten zudem mit Trägern und Einrichtungen in allen gesundheitsrelevanten Bereichen zusammen und koordinieren die Leistungen und Angebote des Informations- und Beratungszentrum IBZ. Ein jährlicher Gesundheitsbericht dokumentiert in anonymisierter Form den gesundheitlichen Zustand der Bevölkerung.

Aktuelle Informationen


Die Sachgebiete im Überblick


Seite zurück Nach oben