Sprungziele
Seiteninhalt

Geobasisdaten (Digitale ALKIS-Daten)

Leistungsbeschreibung

Für das Landesgebiet werden alle Flurstücke und Gebäude mit ihrer geometrischen Begrenzung, den Ordnungsmerkmalen, der Lagebezeichnung, Nutzung, Flächengröße und den wesentlichen topografischen Merkmalen nachgewiesen. In einem beschreibenden Teil (Liegenschaftsbuch) und in Karten (Liegenschaftskarte) werden die Flurstücke mit ihrer räumlichen Lage, Art der Nutzung und Größe sowie auf den Flurstücken befindliche Gebäude beschrieben. Zur Erfüllung der genannten Aufgabe werden im Liegenschaftskataster außerdem die Daten der Eigentümer:innen, Erbbau- und Nutzungsberechtigten (nachrichtlich) geführt.

Das Liegenschaftskataster ist das amtliche Verzeichnis der Grundstücke gemäß Paragraph 2 Absatz 2 der Grundbuchordnung und dient vornehmlich der Sicherung des Eigentums und anderer Rechte. Die Leistung richtet sich insbesondere an Nutzer:innen, die Geobasisdaten der Liegenschaften in einem Geoinformationssystem digital erfassen, bearbeiten oder verwalten.

Der Nachweis und die Führung dieser Daten (Geobasisdaten) erfolgt im Amtlichen Liegenschaftskataster-Informationssystem (ALKIS). Das ALKIS löste im Land Brandenburg am 01.03.2013 die bisherigen Systeme Automatisiertes Liegenschaftsbuch (ALB) und Automatisierte Liegenschaftskarte (ALK) ab.

Aus diesen digitalen Daten leiten sich nachfolgend aufgezählte Produkte bzw. Dienstleistungen des Amtes für Kataster, Geoinformation und IT ab:

  • Bereitstellung von ALKIS-Datensätzen im NAS-Format (Auswahl möglich: Flurstücke, Tatsächliche Nutzung, Gebäude, Eigentümer, Bodenschätzung)
  • Regelmäßige Bereitstellung von ALKIS-Änderungsdatensätzen über das Verfahren NBA (Nutzerbezogene BestandsdatenAktualisierung)
  • Umwandlung von Geobasisdaten aus dem Format NAS in andere technische Formate (DXF, Shape)

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein

Für die Bereitstellung von ALKIS-Daten müssen Antragsstellende dem Amt für Kataster, Geoinformation und IT ihre Kontaktdaten mitteilen. Teilen Sie uns auch mit, welches Format Sie wünschen.

Es bestehen für ALKIS-Daten generell keine Zugangsbeschränkungen. Sollten Sie ALKIS-Daten mit Angaben zu Eigentümer:innen beantragen, müssen Sie ein berechtigtes Interesse glaubhaft machen. Sind Sie selbst Eigentümer:in oder Inhaber:in grundstücksgleicher Rechte beziehungsweise dessen/deren Bevollmächtigte entfällt diese Anforderung.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Bitte nutzen Sie zur Antragstellung die in der Dokumentenübersicht bereitgestellte PDF-Antragsvorlage. Alternativ können Sie uns Ihren Antrag auch formlos per E-Mail oder Post zukommen lassen.

Welche Gebühren fallen an?

Das Land Brandenburg stellt standardisierte ALKIS-Daten seit dem 15.01.2020 entgeltfrei zur Verfügung. Sofern Sie die ALKIS-Daten nicht aus diesem Portal abrufen können und die Daten durch das Amt für Kataster, Geoinformation und IT des Landkreises Ostprignitz-Ruppin bereitgestellt werden, wird ein Entgelt für den entstandenen Aufwand von 71,40 Euro (für in der Regel zwei benötigte Halbstunden) in Rechnung gestellt.

Gleiches gilt für erforderliche Prüfung des berechtigten Interesses bei personenbezogenen Daten, die manuelle Einrichtung von Abrufverfahren (NBA-Verfahren) oder für die auf Kundenwunsch vom Standardprodukt abweichende Datenbereitstellung.

Was sollte ich noch wissen?

Im Geobroker der Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg sind die betreffenden ALKIS-Daten zum Download verfügbar. Zur Vorabinformation können Sie auf den Seiten des BRANDENBURGVIEWER Einsicht in die Karten des Liegenschaftskatasters nehmen.

Rechtsgrundlagen

Seite zurück Nach oben