Sprungziele
Seiteninhalt

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat in seinem Wochenbericht vom 11. November 2021 die aktuelle Corona-Entwicklung als "sehr besorgniserregend" eingestuft. Es sei zu befürchten, dass es zu einer weiteren Zunahme schwerer Erkrankungen und Todesfälle kommen werde, so das RKI.

Das Institut rät dringend dazu, größere Veranstaltungen möglichst abzusagen oder zu meiden. Nicht notwendige Kontakte sollten reduziert werden. Das gelte auch für Geimpfte und Genesene. Außerdem sollten möglichst alle weiteren bekannten Schutzmaßnahmen wie beispielsweise das Tragen von Masken, die Einhaltung des Mindestabstands sowie das regelmäßige und gründliche Lüften von Innenräumen von allen Bürgerinnen und Bürgern umgesetzt werden.

Das RKI empfiehlt weiter dringend, die Impfangebote gegen COVID-19 wahrzunehmen und auf einen vollständigen Impfschutz zu achten. Die Gefährdung für die Gesundheit der nicht oder nur einmal geimpften Bevölkerung in Deutschland wird insgesamt vom Institut als "sehr hoch" eingeschätzt.

Wöchentlicher Lagebericht des RKI vom 11. November 2021

Seite zurück Nach oben