Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

Stadt Neuruppin

wappen_neuruppin
Herr Jens-Peter Golde
Stadt Neuruppin
Bürgermeister
Karl-Liebknecht-Str. 33/34
16816 Neuruppin
Telefon:
03391-355123

E-Mail:

Internet:

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden


Lage

Die amtsfreie Stadt Neuruppin umfasst eine Fläche von 304 km². Zum Gemeindegebiet gehören die Ortsteile:

  • Alt Ruppin, Buskow, Gnewikow, Gühlen-Glienicke, Karwe, Krangen, Lichtenberg, Molchow, Nietwerder, Radensleben, Stöffin, Wulkow, Wuthenow

Die Kreisstadt des Landkreises soll sich zu einem Mittelzentrum mit Teilfunktion eines Oberzentrums im Norden des Landes Brandenburg entwicklen, um ein bedarfsgerechtes Angebot an Einrichtungen und Dienstleistungen für das Umland (Verflechtungsbereich) zu sichern. Als regionales Entwicklungszentrum des Städtekranzes um Berlin soll Neuruppin so entwickelt und gefördert werden, dass es zur Stabilisierung und Entwicklung des dünnbesiedelten ländlichen Umlandes beitragen kann. Bekanntheit erlangte die Stadt durch die "Neuruppiner Bilderbögen" und als Geburtsstadt des Dichters Theodor Fontane sowie des Baumeisters Karl-Friedrich Schinkel. Mit Bekanntmachung des Ministeriums des Innern vom 11. März 1998 wurde der Stadt Neuruppin die Zusatzbezeichnung "Fontanestadt" mit Wirkung vom 1. Mai 1998 verliehen.

Kunst- und Kultur, Veranstaltungen, Ausflugsziele, Museen, historische Gebäude und Denkmäler finden Sie auf der Kulturseite der Fontanestadt.

Gewerbegebiet Neuruppin Treskow