Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

Sozialmedizinischer Dienst
Beratung für behinderte Menschen

Sachgebietsleiter:

Herr Christoph Lemm
Gesundheitsamt
Sozialmedizinischer Dienst, Sachgebietsleiter
Heinrich-Rau-Straße 27 - 30
16816 Neuruppin
Telefon:
03391-6885390

Fax:
03391-6885395

Raum:
204

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen


Beratungsstelle für behinderte Menschen in Neuruppin, Kyritz und Wittstock

16866 Kyritz,  Perleberger Str. 21,  Zimmer 102
im Beratungszentrum  http://www.ostprignitz-ruppin.de/IBZ

Frau Susanne Zimmermann
Gesundheitsamt
Beratungsstelle für behinderte Menschen
Perleberger Str. 21
16866 Kyritz
Telefon (Mo.,Mi.):
033971 / 62 549

Fax:
03391 / 688 885386

E-Mail:

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden



Sprechzeiten:
Montag            8.00 bis 12.00 Uhr (weitere Termine oder Hausbesuche nach Vereinbarung)


16909  Wittstock, Rheinsberger Str. 18, Zimmer 209
im Beratungszentrum  http://www.ostprignitz-ruppin.de/IBZ
Frau Susanne Zimmermann
Gesundheitsamt
Beratungsstelle für behinderte Menschen
Rheinsberger Straße 18
16909 Wittstock
Telefon (Di.,Do.):
03394 / 465 115

Fax:
03391 / 688 885386

E-Mail:

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden



Sprechzeiten:
Dienstag            8.00 bis 12.00 Uhr (weitere Termine oder Hausbesuche nach Vereinbarung)

16816 Neuruppin,  Heinrich-Rau-Str. 27-30,  Zimmer 235   
im Beratungszentrum  http://www.ostprignitz-ruppin.de/IBZ

Frau Nadin Weißenfels
Gesundheitsamt
Beratungsstelle für behinderte Menschen
Heinrich-Rau- Str. 27-30
16816 Neuruppin
Telefon:
03391 / 688 5379

Fax:
03391 / 688 885386

E-Mail:

Raum:
208

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden



Sprechzeiten:
Dienstag              8.00 bis 12.00 und 13.00 bis 16.30 Uhr
Donnerstag 8.00 bis 12.00 Uhr
  (weitere Termine oder Hausbesuche nach Vereinbarung)

 

 

Aufgaben:
Behindertenberatung für Erwachsene
  • Informationen im Schwerbehindertenrecht
  • Unterstützung bei Antragstellungen
  • Hilfe bei persönlichen und familiären Problemen
  • Informationen zur behindertengerechten Wohnraumgestaltung
  • Vermittlung von Selbsthilfegruppen