Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

Fahrzeugverkauf

Der Verkauf ist die häufigste Form der Veräußerung eines Fahrzeuges. Möglich sind beispielhaft auch Schenkung oder kostenlose Überlassung.

Die  Veräußerung eines zugelassenen Fahrzeuges müssen Sie der  zuständigen Zulassungsbehörde anzeigen (mitteilen und nachweisen). Dies gilt auch für ein Fahrzeug, das Sie z.B. bei einem Händler in Zahlung geben, für Leasing-Rückläufer usw.

Die Veräußerungsanzeige muss mindestens enthalten:

  • das Kennzeichen des Fahrzeuges
  • Vorname und Name sowie vollständige Anschrift des Erwerbers
  • Tag der Übergabe von Fahrzeug und Fahrzeugdokumenten
  • Unterschrift des Erwerbers des Fahrzeuges

Vorbereitete Kaufverträge aus dem Schreibwarenhandel, von Automobilclubs, Versicherungsgesellschaften usw. enthalten in der Regel auch Veräußerungsanzeigen für die Zulassungsbehörde und den Haftpflichtversicherer. 
Verschaffen Sie sich bitte in Ihrem eigenen Interesse Gewissheit über die Identität des Erwerbers des Fahrzeuges.

Legen Sie die Veräußerungsanzeige schnellstmöglich vor.

Bitte beachten Sie, dass durch eine Änderung des Kraftfahrzeugsteuergesetzes seit 11.06.2015 Ihre Kfz-Steuerpflicht für das betroffene Fahrzeug nicht mehr mit der Einreichung der Veräußerungsanzeige endet, sondern bis zur Ab- oder Ummeldung fortbesteht.