Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

Rote Kennzeichen  

Für Probe-, Prüfungs- und Überführungsfahrten können von Fahrzeugherstellern, Fahrzeughändlern und Fahrzeugwerkstätten rote Kennzeichen zur wiederkehrenden Verwendung (rote Dauerkennzeichen) beantragt werden.

Einen entsprechenden Antrag stellen Sie bei der für den Betriebssitz örtlich zuständigen Zulassungsbehörde. Mit dem Antrag reichen Sie bitte ein:

  • ein Führungszeugnis (zu beantragen bei Ihrem Einwohnermeldeamt)
  • einen Auszug aus dem Fahreignungsregister (früher Verkehrszentralregister)
  • eine Versicherungsbestätigung bzw. die Nummer der elektronischen Versicherungsbestätigung (eVB)
  • Ihren Personalausweis (ersatzweise Reisepass und Meldebestätigung) und die Gewerbeanmeldung bzw. Handelsregisterauszug und Gewerbeanmeldung
  • eine Einzugsermächtigung zur Zahlung der Kfz-Steuer
  • einen Nachweis über ausreichendes Betriebsgelände

Ist der Antragsteller eine juristische Person, werden die Daten (z.B. Führungszeugnis usw.)  der für das Kennzeichen verantwortlichen natürlichen Person benötigt.

Interessieren Sie sich für rote Kennzeichen, um damit an Oldtimer-Veranstaltungen teilzunehmen,klicken Sie bitte     HIER

bbo 2015_02