Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

Die Gelbe Tonne für Leicht-/Verkaufsverpackungen

Gelbe Tonnen


Behältersysteme

  • Zum Sammeln von Verkaufsverpackungen aus Kunst- und Verbundstoffen sowie Aluminium und Weißblech,
    den sog. Leichtverpackungen -kurz LVP- stehen im Landkreis Ostprignitz-Ruppin die Gelben Tonnen
    (entscheidend ist die Deckelfarbe) mit einem Behältervolumen von 240 l zur Verfügung.
  • Abhängig von den örtlichen Bedingungen können in Ausnahmefällen auch noch Gelbe Säcke genutzt werden.


Abfuhr und Bereitstellung

Bereitstellung von Gelben Tonnen

  • Die Gelben Tonnen werden nach Tourenplan von dem Entsorgungsunternehmen entleert,
    das vom Betreiber eines Dualen Systems mit der Leistungserbringung beauftragt wurde.
  • Im Landkreis Ostprignitz-Ruppin ist es zur Zeit die AWU Logistik OPR GmbH.

  • Die Gelben Tonnen müssen am Abfuhrtag bis 07:00 Uhr morgens am Straßenrand
    zur Entleerung bereit gestellt werden.

 

In die Gelben Tonnen gehören ...

  • Verkaufsverpackungen, die mit dem Lizenzzeichen des Betriebers eines der (dualen) Systeme gekennzeichnet sind, wie beispielsweise dem Grünen Punkt.

  • Gemäß Verpackungsverordnung sind alle Verpackungen, die beim privaten Endverbraucher anfallen Verkaufsverpackungen, unabhängig von der Art der Verpackung.

  • Es zählen also bspw. auch Verpackungschips, umhüllende Folien, Versandkartons, Luftpolstertaschen, Schachteln für Süßigkeiten, Klarsichtfolie um CD-Hüllen u. a. m. (siehe folgende Beispiele) dazu.

  • Die Verpackungsverordnung schreibt dazu vor, dass grundsätzlich alle Verkaufsverpackungen, die typischerweise beim privaten Endverbraucher anfallen, bei einem oder mehreren (dualen) Systemen zu lizenzieren sind. Eine Übersicht über anerkannten Systeme (duale Systeme) erhalten Sie hier.

Hier informiert Sie das BMUB umfassend zum Thema Verpackungen und Verpackungsverordnung.     

 

 In die Gelben Tonnen gehören beispielsweise ...

  • Kunststoffflaschen, -becher und -dosen von Getränken, Wasch- und Reinigungsmitteln,
  • Kuststofffolien, -beutel und -tüten,leere Verkaufsverpackungen für die Gelbe Tonne
  • Verbundverpackungen, wie Getränkekartons (Tetrapak),
  • Aluminiumfolien, -beutel und -menüschalen,
  • Metall- und Kunststoffverschlüsse von Glasverpackungen,
  • Getränkedosen ohne Einwegpfand,
  • Konservendosen, Tierfutterdosen- und -schalen,
  • Styroporverpackungen und Verpackungsformteile aus Styropor.

Im Abfall ABC erfahren Sie, was außerdem in die Gelben Tonnen gehört.

 

Nicht in die Gelben Tonnen ...

sondern in die Restabfallbehälter gehören beispielsweise ...

  • Haushaltsgegenstände aus Kunststoff
  • Kinderspielzeug aus Kunststoff
  • Deckenplatten aus Styropor und sonstige Dämmmaterialien.

  • Einwegverpackungen aus Glas bzw. Schachteln und Tüten aus Papier und Pappe bitte über
    die Altglascontainer bzw. die Papiertonnen entsorgen.


Hinweise zur Getrenntsammlung

Durch die Getrenntsammlung und das Recycling gebrauchter Verkaufsverpackungen wird das Restabfallaufkommen verringert und die natürlichen Rohstoffe, wie Erdöl zur Kunststoffherstellung oder Aluminium geschont. Darüber hinaus wird für das Verpackungsrecycling im Vergleich zur Neuproduktion weniger Energie benötigt und damit ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet.

aktualisiert am 30.08.2014