Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

Altglascontainer

ALtglassammelcontainer

Behältersystem

  • Altglas wird über Sammelcontainer, getrennt nach Weiß-, Grün- und Braunglas erfasst.
  • Anders farbige, wie rote, blaue und milchige Flaschen gehören in den Grünglascontainer.
  • Die Altglascontainer sind für die Nutzung durch die Bevölkerung und die Gewerbebetriebe zugelassen. 

Abfuhr und Benutzung

  • Die Glascontainer werden von dem Entsorgungsunternehmen entleert,
    das vom Betreiber eines Dualen Systems mit der Leistungserbringung beauftragt wurde.
    Im Landkreis Ostprignitz-Ruppin ist es zur Zeit die AWU Logistik OPR GmbH.
  • Die Glascontainer dürfen gemäß § 10 Abs. 2 Abfallentsorgungssatzung
    nur werktags in der Zeit von 7:00 bis 20:00 Uhr
    benutzt werden.
  • Die Glascontainerstandorte im Landkreis OPR finden Sie hier.

In die Glascontainer gehören ...

div. Flaschen und Gläser

 

 

  • Flaschen und Konservengläser, ohne Mehrweg- bzw. Einwegpfand,
  • und sonstige Verpackungen aus Glas, jeweils nach Glasfarbe getrennt,
    • weiße Flaschen und Gläser über die Weißglascontainer
    • braune Flaschen und Gläser über die Braunglascontainer
    • grüne Flaschen und Gläser über die Grünglascontainer sowie
    • andersfarbiges Glas (meist ist es blau) ebenfalls über die Grünglascontainer

      Flaschen in vielen Farben
  • Im Abfall ABC erfahren Sie auch,
    was in die Glascontainer und in die Restabfallbehälter gehört.
  • Aktuell informiert sind Sie dazu auch hier ... was passt ins Altglas

 

Nicht in die Glascontainer, sondern in die Restabfallbehälter gehören ...

  • Trinkgläser und Glasgeschirr,
  • Flach-, Scheibenglas und Drahtglas,
  • Glühlampen,
  • Keramik und Porzellan,
  • Spiegel und optische Gläser.

Weitere Hinweise zu speziellen Glassorten und ihrer Sammlung finden Sie
bei unseren Antworten auf Ihre Fragen ...


Hinweise zur Getrenntsammlung von Glasverpackungen

  • Die Verschlüsse von Flaschen und Gläsern bitte über die Gelben Tonnen sammeln.
  • Leuchtstoffröhren müssen am Schadstoffmobil oder auf den Sammelstellen abgegeben werden.
  • Fensterglas, Spiegelglas und Glasscherben gehören deshalb nicht in die Altglascontainer,
    weil es zum einen keine Verpackungen sind
  • und zum anderen ist Glas nicht gleich Glas.
    • Die verschiedenen Produkte aus Glas haben je nach Verwendungszweck auch unterschiedliche
      chemische Zusammensetzungen. Eine Glasflasche ist "aus anderem" Glas hergestellt
      als zum Beispiel ein Trinkglas oder eine Fensterscheibe.
    • Eine Vermischung im Glascontainer führt bei der Glasschmelze zu Problemen
      und erschwert die Herstellung von neuen Glasverpackungen.


Getrennt gesammelt = getrennt entsorgt

Glassammelcontainer mit drei KammernWeiß-, Grün- und Braunglas säuberlich getrennt gesammelt,
ist das vergebliche Mühe?

  • NEIN, allerdings, wer das Innenleben des Altglasentsorgungsfahrzeugs nicht kennt, kann leicht den Eindruck gewinnen, dass sorgfältig nach Farben getrennt gesammeltes Altglas dort wieder vermischt wird.
  • Das ist nicht der Fall, denn der Laderaum der Glassammelfahrzeuge ist in drei separate Kammern unterteilt (siehe Bild).
  • Auf diese Weise bleiben Weiß-, Braun- und Grünglas sauber voneinander getrennt und können ohne Qualitätsverluste verwertet werden.
  • Neues Glas kann aus bis zu 100% Altglas hergestellt werden.
    Die farbgenaue und störstofffreie Getrenntsammlung ist die Voraussetzung
    für das Glasrecycling.

 

Information und Beratung zu allen Sammel- und Erfassungssystemen
erhalten Sie bei der Abfallberatung.

zurück zur Startseite der Abfallwirtschaft

aktualisiert am 10.02.2016