Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

Wusterhausen/Dosse

Wusterhausen/Dosse befindet sich am Südende der Kyritzer Seenkette, in der Talaue der Dosse. Die Stadt gehört zu den ältesten Teilen des Ruppiner Landes (Stadtrecht seit 1233). Im späten Mittelalter erlebte die Stadt durch den Salzhandel ihre Blütezeit. Seit Ende des 18. Jahrhunderts als "Schusterhausen" bezeichnet (98 Schumacher waren ansässig).

Denkmäler und historische Gebäude

  • Wegemuseum 
    um 1760 erbautes Fachwerkhaus
  • Rathaus Wusterhausen/Dosse
    um 1840 erbaut
    zweischossiger spätklassizistischer Putzbau
  • Stadtkirche St. Peter und Paul
    spätgotische dreischiffige Hallenkirche aus Backstein

Museen und Galerien

  • Wegemuseum Wusterhausen/Dosse
    Exponate zur Geschichte der Stadt von 1233 bis in die Gegenwart
    naturkundliche Exponate  zur einheimischen Vogel- und Tierwelt
    Geschichte von Handwerk und Industrie
    Tel.: 033979 - 87760
    Am Markt 3, 16868 Wusterhausen