Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Abfallwirtschaft

Max der AbfallfuxFür den Fall, dass Sie die Abfallberatung einmal nicht telefonsch erreichen,
haben wir hier einige häufig gestellte Fragen von Ihnen beantwortet.

Wenn Sie weitere Fragen haben, die Abfallberaterinnen werden auch diese gerne beantworten.
Bitte rufen Sie an oder senden eine E-Mail

 Themenübersicht

Entsorgungswege bestimmter Abfälle

unsere Sammelsysteme

Ihre Abfallgebühren

sonstige Fragen zur Abfallwirtschaft

 

Fragen zu den richtigen Entsorgungswegen von bestimmten Abfällen

Frage

Welche Abfälle gehören in den Restabfallbehälter?Restabfallbehälter

Antwort

Zum Restabfall gehört alles, dessen Sie sich als Abfall entledigen wollen, sofern es nicht verwertbar oder gefährlicher Abfall ist und sofern es aufgrund seiner Größe oder seines Gewichte, auch nach zumutbarer Zerkleinerung nicht in die Restabfallbehälter passt (dann ist es Sperrmüll).

In unserem Abfall ABC finden Sie die richtigen Entsorgungswege vieler Abfälle leicht.

Die Informationen zur Restabfallsammlung finden Sie hier.


Frage

Warum dürfen kleine Elektrogeräte nicht mehr über die Restabfallbehälter entsorgt werden?

Antwort

ein defektes Bügeleisen Diese Festlegung dient dem Schutz der Umwelt vor gefährlichen Stoffen.

  • Im Elektroaltgerätegesetz (ElektroG) aus dem Jahr 2006 ist das klar geregelt.
    Auch sog. Haushaltskleingeräte, wie Toaster, Bügeleisen oder Fön dürfen nur über das Sammelsystem für Elektroaltgeräte entsorgt werden.
  • Im Landkreis Ostprignitz-Ruppin können Eleltroaltgeräte mittels Sperrmüllkarte zur Abholung angemeldet oder auf den  Sammelstellen auf der Umladestation Neuruppin-Temnitzpark, auf der Umladestation Wittstock-Scharfenberg und der Annahmestelle für Abfallkleinmengen Kyritz-Strüwe selber angeliefert werden

Hier finden Sie die weiteren Informationen zu den Sammelstellen.

Weitere Informationen zur Elektroaltgerätesammlung finden Sie hier.


Frage

In welchen Glascontainer gehören farbige (gelbe, blaue, weiße, oder rote) Flaschen oder Gläser?

AntwortGlascontainer

Hier bestimmt die Verwertung, welches Glas wohin gehört ...
Farbige Flaschen und Gläser -außer braune- gehören immer in die Grünglascontainer, denn schon geringe Mengen andersfarbiger Glasscherben machen insbesondere das Weißglas zum recyceln wertlos. Bei der Herstellung von grünen Flaschen stören geringe Farbabweichungen, die durch das Einschmelzen der andersfarbigen Flaschen und Gläser entstehen am wenigsten.

Falsch in den Glascontainern - gleich welcher Farbe - sind in jedem Fall

  • Fensterglas und Spiegelglas
  • ARCOPAL Glasgeschirr
  • Jenaer Glasgeschirr
  • Trinkgläser und anderes Haushaltsglas
  • Porzellan, Keramik, Ton
  • Verschlüsse von Flaschen und Gläsern sowie Korken
  • Glühlampen und Gasentladungslampen

Die Informationen zur Sammlung von Altglas finden Sie hier.


Frage

Warum gehören Servietten, Tempotaschentücher,
Küchenkrepp und Papiertischdecken nicht in die Papiertonne?

Antwort

nicht in die PapiertonneHier ist wie folgt zu unterscheiden

  • Bei den drei Erstgenannten handelt es sich im weitesten Sinne um Hygienepapiere.
  • Sie können aufgrund ihrer leichten Zersetzbarkeit sehr gut
    bei der Eigenkompostierung mit verwertet werden. 
    Geringe Mengen stören auch in der Biotonne nicht. Für die Herstellung von neuem Papier aus Altpapier eignen sie sich allerdings nicht mehr. Wer also nicht kompostieren kann, muss sie über die Restabfallbehälter entsorgen.

  • Papiertischdecken hingegen sind wasserabweisend behandelt und meist beschichtet. Sie kommen aus diesem Grund nicht für eine Verwertung infrage und müssen über die Restabfallbehälter entsorgt werden.

Was nun wirklich in die Papiertonne kommt, erfahren Sie im Abfall ABC.

Die Informationen zur Sammlung von Altpapier finden Sie hier.


Frage

Dürfen Kunststoffgegenstände, wie bspw. Gartenstühle oder Kinderspielzeug aus Kunststoff
über die Gelben Tonnen entsorgt werden?

AntwortNur für Verkaufsverpackungen

Klares Nein. 

  • Nur Veraufsverpackungen aus Kunststoff
    (sowie aus Verbundmaterialien und Leichtmetall) gehören in die Gelbe Tonnen.
  • Diese Verpackungen sind mit dem Grünen Punkt oder den Lizenzzeichen anderer Dualer Systeme gekennzeichnet.
  • Bitte entsorgen Sie alle Haushaltsgegenstände aus verschiedenen Kunststoffen,
    die zuvor nicht als Verpackung genutzt wurden über den Restabfall bzw.
    die Sperrmüllsammlung.

der Grüne Punkt

In unserem Abfall ABC finden Sie die Entsorgungswege für Verkaufsverpackungen
und andere Abfälle aus Kunststoffen.
Die Informationen zum Sammelsystem für die o. g. Verkaufsverpackungen finden SIe hier.


Frage

Darf Einweggeschirr und -besteck aus Plastik / Kunststoff über die Gelbe Tonne entsorgt werden?

Antwort

Einwegbesteck nicht in die Gelbe TonneKlares Nein, nicht mehr.

  • Gemäß Verpackungsverordnung dürfen Einwegplastikbecher, -teller, -tassen usw., die Sie "als Haushalt" im Handel als Zehnerpack o. ä. erworben und bei der Grillparty usw. benutzt haben,
    nicht mehr über die Gelbe Tonne entsorgt werden.
  • Bitte entsorgen Sie sie mit dem Restabfall, oder besser, benutzen Sie sie erst gar nicht.
  • Nur dann können Sie diese Abfälle vermeiden.

  • Abfallvermeidung schont die Umwelt, spart Rohstoffe und Energie
    und verringert Kosten und Gebühren.

In unserem Abfall ABC erfahren Sie welche Abfallarten wohin gehören.


Frage

Wohin mit alten CDs, DVDs, MiniDisc und CDrom?

Antworteine CD

  • Auf keinen Fall in den Restabfallbehälter oder in die Gelbe Tonne.
  • Nur in den CD-Sammelboxen sind die Silberscheiben richtig.
  • Nur wenn sie getrennt gesammelt werden, ist ihre Verwertung möglich.
  • Sammeln Sie mit.
    Die CD Sammelboxen finden Sie u. a. auf den Sammelstellen.

Hier finden Sie weitere Informationen zur CD Sammlung im Landkreis Ostprignitz-Ruppin.


Frage

diverse LeuchtmittelWohin kommen eigentlich die diversen Leuchtmittel,
wenn sie kaputt sind?

Antwort

  • Herkömmliche Glühlampen (Glühbirnen) - in den Restabfallbehälter
  • Halogenlampen - in den Restabfallbehälter
  • Gasentladungslampen, wie Leuchtstoffröhren - zum Schadstoffmobil oder zu den Sammelstellen 
  • Kompaktleuchtstofflampen - zum Schadstoffmobil oder zu den Sammelstellen
  • Energiesparlampen - zum Schadstoffmobil oder zu den Sammelstellen

Die Informationen zu den o. g. Sammelsystemen finden Sie hier.

nach oben

 


Fragen zu den Sammelsystemen

Frage

Das Schadstoffmobil kommt nur einmal jährlich in jeden Ort des Landkreises.
Was tun, wenn ich den Termin verpasst habe?

Antwortdas Schadstoffmobil

  • Kein Problem, bitte nutzen Sie in diesem Fall einen Termin im Nachbarort.
  • Jeder Bürger kann die bei ihm angefallenen gefährlichen Abfälle dem Schadstoffmobil
    an jedem Halteplatz im Landkreis übergeben.

zu den Terminen den nächsten Sammeltermin.

In unserem Abfall ABC könne Sie nachsehen, was am Schadstoffmobil abgegeben werden kann.


Frage

SammelstellenWelche Abfallarten können bei den Sammelstellen
des Landkreises selbst angeliefert werden?

Antwort


Frage

Kann ich, wenn mein Nachbar Sperrmüll angemeldet hat,
meinen Sperrmüll am Abfuhrtermin dazu stellen?

Antwort

Nein, das geht nicht.Sperrmüll bereit gestellt

  • Der Nachbar und andere Bürger haben auf der Sperrmüllkarte angegeben,
    welche Gegenstände abgeholt werden sollen.
  • Die Sammeltour wird vom Entsorgungsunternehmen auf Grund dieser Angaben so geplant, dass die Kapazität des Sammelfahrzeugs genau für den angemeldeten Sperrmüll ausreicht.
  • Stünde nun auch ein Sofa oder ein Schrank von Ihnen bereit,
    müsste der angemeldete Sperrmüll voraussichtlich stehen bleiben.
  • Deshalb gilt: nur angemeldeter Sperrmüll darf am benannten Termin bereit gestellt werden.

nach oben


Fragen zu den Anfallgebühren

Frage

Vorhaltekosten aus dem GrundbetragWie werden Kosten für die Entsorgung von Sperrmüll
und Elektroaltgeräten finanziert?
Welche Leistungen werden außerdem aus dem Grundbetrag finanziert?

Antwort

  • Der Grundbetrag für private Haushalte wird für das Vorhalten und die Inanspruchnahme der Sperrmüllentsorung, der Entsorgung gefährlicher Abfälle, der Entsorgung von Altpapier, Grünabfall und Weihnachtsbäumen aus der kommunalen Sammlung und anteilig für Verwaltungsaufwendungen, Öffentlichkeitsarbeit und Abfallberatung sowie für den Betrieb der Umladestationen erhoben.
    Lesen Sie hier mehr dazu.

Frage

Ist die Abholung der Gelben Tonnen im Grundbetrag der Abfallgebühren enthalten?

AntwortGelbe Tonnen

Klares Nein.

  • Die Kosten für die Entsorgung von Verkaufsverpackungen
    finanzieren Sie beim Einkauf verpackter Waren.
  • Jeder Bürger zahlt schätzungsweise ca. 1,90 €/Monat für den Grünen Punkt bzw. die Lizenzzeichen anderer dualer Systeme und damit für die Abholung der Gelben Tonne und die Verwertung
    der darin gesammelten Verkaufsverpackungen.

Zu den Websites und damit weiteren Informationen der mit Stand Januar 2013
zugelassenen dualen Systeme gelangen Sie hier.

nach oben


Sonstige Fragen

Frage

Wo kann ich erfahren, wie viele Abfälle und Wertstoffe
im Landkreis Ostprignitz-Ruppin jährlich gesammelt werden?

ein Säulendiagramm aus der AbfallbilanzAntwort


Frage

Wohin kann ich mich wenden,
wenn mein Abfallbehälter/-sack oder der angemeldete Sperrmüll nicht abgeholt wurde?

AntwortAWU Logo

Bitte wenden Sie sich in solchen Fällen
direkt an die AWU OPR im Temnitzpark. 


Frage

ein defekter AfallbehälterWas tue ich, wenn mein Abfallbehälter defekt ist?

Antwort


Frage

Woher bekommt man die Restabfallsäcke und wie werden diese entsorgt?

Antwortzwei Abfallsäcke bereit gestellt

  • Bitte suchen Sie hier eine nahe gelegene Verkaufsstelle für die Abfallsäcke.
  • Bitte nur die Abfallsäcke mit dem Aufdruck des Landkreises am Tag der Entleerung
    gemäß Abfall Tourenplan neben die Restabfallbehälter stellen.
  • Andere Säcke, befüllt mit Restabfällen werden nicht mitgenommen. 

nach oben

 

aktualisiert am 01.08.2014