Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

Abfallvermeidung beginnt beim Einkauf

Am Vormittag des 13. April 2011 richteten die Abfallberaterinnen Ursula Kohlmey und Christel Krause im EDEKA Einkaufsmarkt Kyritz einen Beratungsstand ein.

Gemäß des Tagesthemas "Abfallvermeidung beginnt beim Einkauf " informierten sie interessierte Kundinnen und Kunden darüber, wie diese die Verpackungen des gerade eben Eingekauften zur Wiederverwertung
richtig entsorgen können.

Wer wollte, konnte auch gleich an Ort und Stelle die richtige Getrenntsammlung trainieren.

Bei der Entsorgung der leeren Odol-Flasche gab es manches Mal ein Problem.
Nicht in den weißen Glascontainer damit, sondern in den grünen. Es ist ja kein durchsichtiges Glas!

Und da man die Abfallberatung schon mal vor Ort hatte, konnten auch gleich Fragen zur Abfallfibel gestellt werden,
zum Beispiel ...

  • Wo kann ich gefährliche Abfälle abgeben, wenn ich das Schadstoffmobil verpasst haben,
    das ja bekanntlich nur ein mal jährlich in jeden Ort des Landkreises kommt?
  • Die Antwort lautete: "Jeder Bürger kann gefährliche Abfälle aus dem privaten Haushalt auch
    an jedem anderen Halteplatz im Landkreis abgeben. Falls das auch nicht mehr klappt,
    heißt es leider, bis zur Sammeltour im nächsten Jahr warten."

Ein interessanter Tag, nicht nur für die interessierten Bürgerinnen und Bürger sondern auch für die Abfallberaterinnen.

Eindrücke im Bild festgehalten

Bei Beratungsgsprächen

eingestellt am 19.04.2011