Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

Abfallwirtschaftliches Grundwissen vermittelt

Logo der RABS GmbHAm 03. August stand eine abfallwirtschaftliche Schulung für Projektteilnehmer einer neuen Arbeitsfördermaßnahme in Trägerschaft der RABS GmbH Rheinsberg auf dem Arbeitsplan der Abfallberaterinnen.

  • Insbesondere Hintergründe und Notwendigkeit der Getrenntsammlung von Abfällen und Wertstoffen wurden vermittelt. Auch wie bestimmte Abfallfraktionen verwertet und dadurch Rohstoffressourcen geschont
    bzw. vor der Vernichtung bewahrt werden, haben die jungen Leute gelernt.
  • Was bekomme ich für mein Geld? Diese Frage stellt sich auch bei den Abfallgebühren.
    Was die Satzung des Landkreises dazu festlegt, haben die Abfallberaterinnen ausführlich erläutert.

Nicht nur ein Ärgernis in Rheinsberg

Heiß diskutiert haben die Teilnehmen die Verschmutzung der Wälder rings um Rheinsberg durch
die wilde Abfallentsorgung vor allem, so empfinden es die Rheinsberger,
verursacht durch Urlauber.

Von den Projektteilnehmern wurde immer wieder beobachtet, wie Gäste der Stadt ihre Mülltüten in den Wäldern oder an öffentlichen Papierkörben entsorgen, bzw. einfach aus dem Autofenster werfen. Leider seien die Ordnungsämter überfordert. Auch viele Rheinsberg sehen einfach weg. Eine Lösung für das Problem hatte jedoch keiner parat.

Mit gestärktem Wissen zu einer Reihe abfallwirtschaftlicher Fragen gingen die RABS-Mitarbeiter wieder an ihre Arbeit.

Gartenabfälle am Waldrand entsorgt

So bitte nicht. Grün-und Gartenabfälle bitte bei diesen Annahmestellen anliefern.

eingestellt 10.08.2011