Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt


Abfalltrennung in der Therapeutischen Gemeinschaft Griebsee –
ein wichtiges Thema!

Frau Posselt, Mitarbeiterin der Therapeutischen Gemeinschaft Griebsee, wandte sich an die Abfallberatung des Landkreises. Da auch in Griebsee auf eine ordnungsgemäße Abfalltrennung Wert gelegt wird, wollten die Bewohner ihre Fragen zur Abfalltrennung aus erster Hand beantwortet haben. 

So machten sich Frau Kohlmey und Frau Krause am Mittwoch, den 15. Mai, auf den Weg nach Griebsee. Da kein Bewohner die Veranstaltung versäumen wollte,  wurden wir schon im Gemeinschaftssaal erwartet. Nach einer kurzen Begrüßung waren alle gespannt auf die Ausführungen der Abfallberaterinnen zum Thema Abfalltrennung. Ein Film über das Recycling von Abfällen brachte den Bewohnern weitere Erkenntnisse.

Neu für alle war, dass nicht alle Kunststoffe in die Gelbe Tonne gehören, sondern nur Verkaufsverpackungen. Leere Kugelschreiber, Plastikschüsseln oder Klarsichtfolien gehören zum Beispiel nicht in die Gelbe Tonne sondern in den Restabfall. Dafür ist Styropor aus Verpackungen in der Gelben Tonne genau richtig.

Viele individuelle Fragen konnten in der Zeit des Zusammenseins noch beantwortet werden. Die Bewohner waren am Ende der Veranstaltung der Meinung, dass in Zukunft die Abfalltrennung noch besser funktionieren wird und somit auf einfache Art und Weise ein Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden kann.

Griebsee

eingestellt am 22.07.2013