Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

Überwachung der ordnungsgemäßen Abfallentsorgung

Oberster Grundsatz der Kreislaufwirtschaft ist es, Abfälle zu vermeiden. Können diese nicht vermieden werden, sind sie zur Wiederverwendung vorzubereiten, zu recyceln oder auf sonstige Weise zu verwerten. Abfälle, die nicht verwertet werden können, sind ordnungsgemäß und schadlos zu beseitigen.

Unter der Entsorgung werden sowohl die Beseitigung als auch die Verwertung von Abfällen verstanden.

In der Abfallverzeichnis-Verordnung ist festgelegt, welche Abfälle als gefährlich eingestuft werden.

Ein Verstoß gegen die Pflicht der ordnungsgemäßen Abfallentsorgung ist eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld bis zu 50.000 Euro geahndet werden kann.

Jeder Abfallerzeuger ist für die umweltgerechte Entsorgung seiner Abfälle verantwortlich. Das gilt auch dann, wenn er sich zur Erfüllung seiner Verwertungs- oder Beseitigungspflicht eines Dritten bedient.

Ansprechpartner:

Frau Sabine Leske
Bau- und Umweltamt
Untere Abfallwirtschaftsbehörde
Neustädter Str. 14
16816 Neuruppin
Telefon:
03391/688-6758

Fax:
03391/688-6702

Raum:
337

E-Mail:

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden


Frau Annika Wolff
Bau- und Umweltamt
Untere Wasserbehörde
Neustädter Str. 14
16816 Neuruppin
Telefon:
03391/688-6716

Fax:
03391/688-6702

E-Mail privat:

E-Mail:

Raum:
301

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden