Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

Familien

Liebe Familien,

mittlerweile ist trotz der andauernden Corona-Krise ein wenig „Normalität“ in den meisten Lebensbereichen eingekehrt. Die Schulen und Kitas haben wieder regulär geöffnet, der Gaststättenbesuch ist wieder möglich und es kann insgesamt wieder mehr unternommen werden. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Herausforderungen und Ängste mit denen Sie in den letzten Wochen und Monate zu kämpfen hatten, vergessen sind. Die Corona-Krise stellt noch immer eine große Belastungsprobe für Familien und ihre Kinder dar. Scheuen Sie sich daher auch weiterhin nicht, Hilfe in Anspruch zu nehmen und sich an entsprechende bundesweite und regionale Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen der untenstehenden Liste zu wenden - manchmal kann schon ein Gespräch helfen! Egal was Sie zu leisten haben, es ist eine Herausforderung, mit der Sie nicht alleine umgehen müssen.

Wir wünschen Ihnen alles Gute in dieser schweren Zeit, bleiben Sie gesund und achten Sie auf Ihre Mitmenschen!

Dazu haben wir einige regionale und überregionale Ansprechpartner und Portale zusammengetragen, die insbesondere in Zeiten häuslicher Isolation hilfreich sein können.

Regionale Angebote im Landkreis OPR

Ab sofort stehen unter: https://www.o-p-r.info/wegweiser/ die ersten ausgewählten Inhalte zum Wegweiser »Von A bis Z für Jung und Alt« zur freien Verfügung. Dieser Wegweiser beinhaltet Angebote in Ostprignitz-Ruppin mit den Themenschwerpunkten Bildung und Freizeit, Gesundheit, Leben und Wohnen sowie Beratung, Förderung und Hilfe.

Kontaktbeschränkungen und Isolation haben in den letzten Wochen und Monaten die Leben vieler Kinder und Jugendlicher stark verändert. Die Kampagne #wirhoerendirzu macht darauf aufmerksam, dass sich Kinder und Jugendliche in der für sie schwierigen Situationen Hilfe und Unterstützung in ihrer Region suchen können. Im Landkreis Ostprignitz-Ruppin ist dies im Amt für Familien und Soziales, telefonisch unter 03391 688 – 5101 oder per Mail (jugendamt@opr.de),möglich.

Folgende Nummern sind für Sie, liebe Eltern, für Ihre Kinder oder für weitere Personen geschaltet:

  • In Neuruppin steht Ihnen die Opferhilfe mit einer Fachberatung für Betroffene von Sexual- und Gewaltstraftaten zur Seite. Ansprechpartner und weiterführende Informationen können Sie dem Flyer entnehmen.
  • Montag bis Freitag in der Zeit von 08:00–15:00 Uhr im Familienzentrum Wusterhausen unter 033979/544247
  • Montag bis Freitag die Familienhebamme des Landkreises unter 0152 09 33 10 52
  • Netzwerk Gesunde Kinder unter 0331 70445720 (www.facebook.com/netzwerkgesundekinderopr)
  • Montag bis Freitag von 12:00 – 18:00 Uhr, Familienzentrum Rheinsberg unter: 01737748479
  • Montag bis Freitag in der Zeit von 9:00 bis 16:00 Uhr unter 01739836049 die Sozialarbeiterin des Bildungscampus Rheinsberg
  • Montag bis Freitag in der Zeit von 9:00 bis 14:00 Uhr unter 015799676560 die Sozialarbeiterin der Grundschule Flecken Zechlin
  • Montag bis Donnerstag in der Zeit von 9:00 bis 16:00 Uhr die Erziehungs- und Familienberatungsstelle unter 03391 6885082 (AB ist geschaltet)
  • Neuruppiner Frauen für Frauen e. V. "Frauen in Not" unter 03391 2303

Bundesweite Angebote

  • Informationen zu Finanzielle Hilfen und Unterstützung für Familien in der Corona-Zeit finden sie hier.
  • Aktuelle Informationen rund um das Thema Schule und Kindergarten finden Sie auf der Seite des MBJS
  • „Nummer gegen Kummer“ für Kinder und Jugendliche: 116 111 (Mo - Sa 14 bis 20 Uhr und Montag, Mittwoch und Donnerstag von 10-12 Uhr). Die Online-Beratung steht Kindern und Jugendlichen unter www.nummergegenkummer.de im Chat am Mittwoch und Donnerstag von 15 bis 17 Uhr und zusätzlich am Dienstag und Freitag von 10 bis 12 Uhr zur Verfügung.
  • Für Kinder und Jugendliche: 116 111
  • Elterntelefon: 0800 111 0550
  • Pflegetelefon für pflegende Angehörige: 030 2017 9131 (Mo - Do 9:00 bis 18:00 Uhr)
  • Hilfetelefon "Schwangere in Not": 0800 404 0020
  • Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen": 0800 011 6016
  • Telefonseelsorge: 116 123 oder 0800 111 0 111
  • Info-Telefon Depression: 0800 334 4533
  • Beratungsstelle Pflege in Not Brandenburg: 0800 265 55 66
  • Hilfe-Telefon "sexueller Missbrauch": 0800 22 55 530 (Mo, Mi und Fr 9:00 bis 14:00 Uhr, Di und Do 15:00 bis 20:00 Uhr)
  • Die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung bietet für Jugendliche von 14 bis 21 Jahren sowie Eltern mit Kindern bis zum 21. Lebensjahr ein Online-Beratungsangebot an.
  • Hilfestellungen im Umgang mit sogenannten "Schrei-Babys": https://www.elternsein.info/schreien/baby-schreit-viel/

Alternative Online-Beratungen und Elterntelefone

Lernunterstützende Angebote