Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

Informationen zum Ablauf im Land Brandenburg und Antworten auf die häufigsten und wichtigsten Fragen hat die Landesregierung auf der Sonderseite www.brandenburg-impft.de zusammengefasst.

Seit dem 27. Dezember 2020 laufen in Deutschland die Corona-Schutzimpfungen. Weitere Informationen gibt es auch auf der Seite des Bundesgesundheitsministeriums: www.zusammengegencorona.de/impfen/.

Aktuelle Termine für das "Jedermann-Impfen auf Landkreis-Tour" und das "Jedermann-Impfen zum Feierabend"

Am Dienstag, 27. Juli 2021, kommt das „Jedermann-Impfen auf Landkreis-Tour“ nach Fehrbellin. Im Rahmen einer Zweitimpfungsaktion (die Erstimpfung erfolgte beim Fehrbelliner Jedermann-Impfen am 15. Juni 2021) werden von 14 bis 18 Uhr auf dem Netto-Parkplatz an der Berliner Straße 28 in Fehrbellin im Impfbus auch Erstimpfungen ohne vorherige Anmeldung oder Terminvereinbarung angeboten. Zur Verfügung stehen die Vakzine von Biontech/Pfizer sowie von Johnson & Johnson.

Am Donnerstag, 29. Juli 2021, gibt es wieder ein „Jedermann-Impfen zum Feierabend“ in Neuruppin. Auf dem Gelände des DRK-Kreisverbandes Ostprignitz-Ruppin an der Straße des Friedens 3, wo sich auch das DRK-Testzentrum befindet, kann sich jeder von 17.30 bis 21 Uhr ohne vorherige Anmeldung oder Terminvereinbarung gegen das Coronavirus Sars-CoV-2 immunisieren lassen. Da sich das DRK-Gelände quasi direkt neben dem Neuruppiner RE-6-Bahnhof Rheinsberger Tor befindet, ist auch eine spontane Impfung nach Feierabend oder auf dem Heimweg möglich. Zur Verfügung stehen Impfdosen der Vakzine von Biontech/Pfizer und Johnson & Johnson.

Wichtig: Außerdem finden an diesem Tag (29. Juli 2021) die Zweitimpfungen für alle Teilnehmer des „Jedermann-Impfens“ vom 18. und 19. Juni 2021, das in den Räumen der Kreisverwaltung (Heinrich-Rau-Straße 27 bis 30) am Reiz in Neuruppin durchgeführt wurde, ebenfalls von 17.30 bis 21 Uhr auf dem DRK-Gelände (Straße des Friedens in Neuruppin) statt.

Ein besonderes Angebot gibt es erneut am Freitag, 30. Juli 2021, im Kulti in Kyritz direkt neben dem Impfzentrum (Perleberger Straße 8): Ein Impfangebot für Kinder ab 12 Jahren. Von 14 bis 18 Uhr können sich Kinder in Begleitung von mindestens einem Elternteil und ohne vorherige Terminvereinbarung mit dem Vakzin von Biontech/Pfizer, das in Deutschland ab 12 Jahre zugelassen ist, gegen das Coronavirus Sars-CoV-2 immunisieren lassen. Ein Kinderarzt oder eine Kinderärztin wird für die entsprechende fachliche Beratung vor Ort sein. „Auch wenn es keine allgemeine Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) für die Impfung der 12 bis 17-Jährigen gibt, ist eine Impfung nach vorheriger Aufklärung durch den beratenden Arzt möglich. Die breite Impfung der Bevölkerung ist die bislang einzige Chance zur effizienten Eindämmung der Pandemie“, hatte jüngst Brandenburgs Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher erklärt, die für sogenannte Familien-Impfungen wirbt, da besonders in Familien das Virus schnell übertragen werde. Um diesen Termin besser planen zu können, werden Interessierte gebeten, sich im Vorfeld per E-Mail an impfbus@opr.de anzumelden.

Ebenfalls am Freitag, 30. Juli 2021, hält der Impfbus in Neustadt (Dosse) – konkret gegenüber dem Bahnhof bei der Amtsverwaltung (Bahnhofstraße 6). Von 13 bis 16 Uhr sind dort ohne vorherige Anmeldung Erstimpfungen mit den Vakzinen von Biontech/Pfizer sowie mit Johnson & Johnson möglich.

Zum Abschluss dieser Impftour-Woche legt der Impfbus am Samstag, 31. Juli 2021, von 9 bis 12 Uhr noch einmal einen Stopp auf dem Karl-Kurzbach-Platz/ Ecke Schulplatz in Neuruppin ein. Auch hier können die Impfwilligen zwischen den Vakzinen von Biontech/Pfizer und Johnson & Johnson wählen.

Die neue Woche beginnt dann am Dienstag, 3. August 2021, mit dem ersten "Jedermann-Impfen zum Feierabend" in Wittstock/Dosse. Geimpft wird auf dem Gelände des Deutschen Roten Kreuzes an der Ackerstraße 14 von 17.30 bis 21 Uhr. Zur Verfügung stehen Impfdosen der Vakzine von Biontech/Pfizer und von Johnson & Johnson, bei dem nur eine Spritze für den vollständigen Impfschutz notwendig ist.

Am Donnerstag, 5. August 2021, gibt es dann ein weiteres "Jedermann-Impfen zum Feierabend" in Neuruppin. Erneut wird auf dem Gelände des DRK-Kreisverbandes Ostprignitz-Ruppin an der Straße des Friedens 3, wo sich auch das DRK-Testzentrum befindet, von 17.30 bis 21 Uhr ohne vorherige Anmeldung oder Terminvereinbarung geimpft. Zur Verfügung stehen Impfdosen der Vakzine von Biontech/Pfizer und Johnson & Johnson.

Zusätzlich zu den Terminen des „Jedermann-Impfens auf Landkreis-Tour“ können sich Impfwillige täglich zu den Öffnungszeiten des Impfzentrums in Kyritz (Perleberger Straße 8) ohne vorherige Terminvereinbarung mit den Vakzinen von Moderna, Biontech/Pfizer sowie Johnson & Johnson gegen das Coronavirus Sars-CoV-2 immunisieren lassen. Vom 26. bis 29. Juli 2021 öffnet das Impfzentrum täglich von 8 bis 16 Uhr und am 30. und 31. Juli 2021 ist es jeweils von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Ab 1. August 2021 gelten folgende Öffnungszeiten für das Impfzentrum: Dienstag und Mittwoch von 10 bis 18 Uhr, Donnerstag von 12 bis 20 Uhr, Freitag von 10 bis 18 Uhr sowie am Samstag von 8 bis 16 Uhr.

Für alle Stationen des „Jedermann-Impfens auf Landkreis-Tour“ ist keine vorherige Anmeldung oder  Terminvereinbarung erforderlich. Alle Personen, die eine dieser Gelegenheiten nutzen wollen, um sich spontan gegen das Coronavirus Sars-CoV-2 Virus impfen zu lassen, können direkt und spontan vorbeikommen. Mit dem Vakzin von Johnson & Johnson, für das nur eine Spritze für den vollständigen Impfschutz notwendig ist, können alle ab 18 Jahren geimpft werden. Minderjährige Impfwillige ab 16 Jahren können nur die Vakzine von Moderna oder von Biontech/Pfizer nutzen, für die nach jeweils drei bis vier Wochen eine zweite Impfung notwendig ist (Termin wird jeweils vor Ort bekannt gegeben), nutzen. Dazu müssen sie in Begleitung eines Erziehungsberechtigten kommen oder von diesem eine formlose Vollmacht vorlegen.

Beim Kinderimpfen ab 12 Jahren in Kyritz müssen die Kinder in Begleitung mindestens eines Erziehungsberechtigten kommen und zudem möglichst vorher die Unterlagen zur Impfung mit mRNA-Impfstoffen, die auf www.brandenburg-impft.de zu finden sind mitbringen. Wichtig ist, dass die Formulare nicht nur vom zu impfenden Kind, sondern auch von einem Erziehungsberechtigten unterschrieben werden muss.

Von allen mitzubringen sind der Personalausweis, die Krankenkassenkarte sowie wenn vorhanden das Impfbuch. Ebenfalls sollten wenn möglich die ausgefüllten Formulare zur Corona-Schutzimpfung, die auf der Webseite www.brandenburg-impft.de unter den Downloads zu finden sind, mitgebracht werden. Für Impfungen mit den Wirkstoffen von Moderna oder von Biontech/Pfizer werden die Formulare für mRNA-Impfstoffe und für das Vakzin von Johnson & Johnson für Vektor-Impfstoffe benötigt.

Es wird außerdem darum gebeten, vor Ort eine Schlangenbildung möglichst zu vermeiden und sich an die geltenden Hygieneregeln zu halten, das heißt  es muss eine FFP2-Maske getragen und die Abstände eingehalten werden.


Wo wird geimpft?

Seit Anfang Februar 2021 steht das Gebäude des Kyritzer Sport- und Kulturzentrums in der Perleberger Straße 8 als Impfzentrum zur Verfügung. Die operative Leitung des Impfzentrums hat der DRK-Kreisverband Ostprignitz-Ruppin übernommen, unterstützt durch Vertragsärzte der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg (KVBB) sowie Mitarbeitende des ASB und der Sparkasse OPR. Darüber hinaus sind Bundeswehrsoldaten im Einsatz. Die Terminvergabe erfolgt durch die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB) über die zentrale Telefonnummer 116 117 und über die Seite https://www.impfterminservice.de/impftermine.

Seit März werden auch in Arztpraxen im Landkreis Corona-Schutzimpfungen angeboten. Auf der Homepage der für die Impfterminvergabe zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg (KVBB) sind alle Arztpraxen in Brandenburg aufgelistet, die diese Impfungen anbieten.

Im Landkreis Ostprignitz-Ruppin sind außerdem mobile Impfteams sowie der Impfbus OPR im Einsatz.

Digitaler Impfnachweis

Wer bereits vollständig gegen das Coronavirus Sars-CoV-2 geimpft wurde, kann sich seit 14. Juni 2021 nachträglich den digitalen Nachweis über seine vollständige Corona-Schutzimpfung - auch digitaler Impfpass genannt - ausstellen lassen. Das ist im Landkreis Ostprignitz-Ruppin bei mehreren Apotheken möglich. Mitzubringen sind dazu der Personalausweis und das gelbe Impfheft. Die Ausstellung des Nachweises, der nach der zweiten Impfung auch direkt in den Impfzentren ausgestellt wird und künftig auch  von Hausärzten nach der Impfung dort angeboten werden soll, ist für die Geimpften kostenlos. Ausgehändigt wird ihnen ein auf Papier ausgedruckter QR-Code, der mit der Kamera des Smartphones eingescannt und dann in der entsprechenden App (Cov-App-Pass, Corona-Warn-App oder die Luca-App) gespeichert werden kann. Als Nachweis über die vollständige Impfung ist aber auch weiterhin das gelbe Impfbuch ausreichend und europaweit anerkannt. Auf den Internetseiten der Bundesregierung und des Bundesgesundheitsministeriums werden weitere Fragen zum digitalen Impfpass beantwortet.

In folgenden Apotheken sind die digitalen Impfnachweise erhältlich.

Neuruppin

Löwen-Apotheke, Karl-Marx-Straße 84, 16816 Neuruppin

Ruppiner Apotheke, Junckerstraße 10d, 16816 Neuruppin

Paulinen-Apotheke, Fehrbelliner Straße 137, 16816 Neuruppin

Adler-Apotheke, Karl-Marx-Straße 18, 16816 Neuruppin (ab Anfang Juli)

Rheinsberg

Adler-Apotheke, Schloßstraße 3, 16831 Rheinsberg

Schloss-Apotheke, Rhinstraße 10, 16831 Rheinsberg

Wittstock/ Dosse

Adler-Apotheke, Gröperstraße 3, 16909 Wittstock/ Dosse

Apotheke Am Gröpertor, Gröperstraße 14, 16909 Wittstock/ Dosse

Kyritz

Fontane-Apotheke, Straße der Jugend 5, 16866 Kyritz

Kreis-Apotheke, Markptplatz 7, 16866 Kyritz

Wusterhausen/ Dosse

Lilien-Apotheke, Am Markt 22, 16868 Wusterhausen/ Dosse

Lindow (Mark)

Linden-Apotheke, Rheinsberger Straße 2c, 16835 Lindow (Mark)

Neustadt (Dosse)

Vogelsang-Apotheke, Poststraße 3, 16845 Neustadt (Dosse) noch in Bearbeitung