Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

14.03.2020

Coronavirus: Allgemeinverfügungen in Kraft getreten

Mit der Veröffentlichung am 14.03.2020 in den Druckausgaben der beiden großen regionalen Zeitungen (Märkische Allgemeine mit Lokalausgaben sowie Ruppiner Anzeiger) sind zwei Allgemeinverfügungen in Zusammenhang mit dem Coronavirus im Landkreis Ostprignitz-Ruppin in Kraft getreten, die der Landrat angeordnet hat.

Die erste Allgemeinverfügung regelt den Umgang mit größeren Veranstaltungen im Landkreis.

Veranstaltungen ab einer zu erwartenden Zahl von Teilnehmenden von mindestens 1.000 Personen im Gebiet des Landkreises Ostprignitz-Ruppin sind untersagt. Wer eine öffentliche oder private Veranstaltung durchführen will, hat diese bei einer geplanten oder zu erwartenden Zahl von Teilnehmenden von mindestens 100 Personen unverzüglich dem Kreisgesundheitsamt zu melden.

Die Einzelheiten:

Allgemeinverfügung zum Umgang mit größeren Veranstaltungen

Die zweite Allgemeinverfügung betrifft Reiserückkehrende aus einem internationalen Risikogebiet oder einem besonders von der Ausbreitung des Coronavirus betroffenen Gebiet in Deutschland.

Für diese Personen gelten Beschränkungen des Besuchs besonderer Einrichtungen, wie z.B. Kitas, Schulen oder stationäre Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe.

Die Einzelheiten: 

Allgemeinverfügung für Reiserückkehrende