Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

05.07.2019

Landkreis fördert Elektro-Dorfmobil-Projekt in Barsikow

Dass Barsikow, ein Ortsteil von Wusterhausen/Dosse, engagierte Bürgerinnen und Bürger in seinen Reihen hat, dürfte sich spätestens seit den Erfolgen beim Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" herumgesprochen haben. Nun wird vom Dorfverein ein weiteres Projekt auf den Weg gebracht, nämlich die Anschaffung eines so genannten Dorfmobils.

Das Elektrofahrzeug soll künftig nach dem Carsharing-Prinzip durch Barsikow und Umgebung rollen – ein für Brandenburg in dieser Form wohl einmaliges Vorhaben, das der Landkreis Ostprignitz-Ruppin mit 25.000 Euro im Rahmen seines Mobilitätsprogramms für den ländlichen Raum unterstützt. Landrat Ralf Reinhardt bei der Übergabe des Zuwendungsbescheids:

Barsikow leistet hier so etwas wie Pionierarbeit für die Mobilität auf dem Dorf. Es wäre toll, wenn dies Nachahmer im Landkreis finden würde.

Gerade auf kürzeren Strecken für schnelle Erledigungen oder für die Fahrt zum nächsten Bahnhof könnte das Dorfmobil zu einer lohnenswerten Alternative für das ein oder andere Privatauto mit Verbrennungsmotor werden. Weiteres Ziel der Projekt-Initiatoren ist es, das Auto mit Ökostrom zu betreiben. Nach der Anschaffung des Fahrzeugs soll in weiteren Schritten eine geeignete Lade-Infrastruktur und ein Reservierungssystem auf den Weg gebracht werden. Wenn alles klappt, könnte das neue Dorfmobil von Barsikow dann in etwa einem Jahr startklar sein.