Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

01.04.2021

Corona-Lage am Donnerstag

Im Landkreis Ostprignitz-Ruppin gibt es 25 Corona-Neuinfektionen seit der gestrigen Meldung zu verzeichnen. Bedauerlicherweise ist ein weiterer an Covid-19 erkrankter Mensch aus dem Landkreis verstorben.

Von den neuen Fällen sind unter anderem die Ruppiner Kliniken, das KMG-Klinikum in Wittstock/Dosse sowie eine Senioreneinrichtung im Amt Neustadt betroffen.

Die Zahl der Personen im Landkreis, die von der zuerst in Großbritannien nachgewiesenen Virusmutation B.1.1.7 betroffen sind, hat sich auf 313 erhöht. Am Vortag waren es 260. Die betroffenen Personen waren schon als Covid-19-Fälle bekannt und befanden sich bereits in Quarantäne. Dazugehörige Kontaktpersonen ersten und zweiten Grades befinden sich ebenfalls in verschärfter Isolation.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, die vom Landesamt für Gesundheit (LAVG) veröffentlicht wird und rechtlich bindend ist, wurde am Donnerstag mit 163,9 (Vortag 166,9) angegeben.

Zur aktuellen Lage in den Krankenhäusern: Unverändert werden 24 Menschen wegen einer Covid-19-Erkrankung stationär in Kliniken im Landkreis versorgt. Acht Patienten befinden sich davon auf einer Intensivstation, eine Person muss beatmet werden.

Insgesamt gibt es damit aktuell in Ostprignitz-Ruppin 397 aktive Fälle. Die Gesamtzahl der Covid-19-Fälle, die dem Gesundheitsamt des Landkreises seit dem Beginn der Corona-Pandemie gemeldet wurden, liegt bei 3749.

157 Menschen sind verstorben und 3195 Menschen gelten als genesen. Weitere Informationen zur Corona-Lage in den einzelnen Kommunen des Landkreises sind im Dashboard für Ostprignitz-Ruppin abgebildet.

Darüber hinaus gilt weiter (bis zum 18. April 2021) die geänderte Siebte Sars-Cov-2-Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg. Die Antworten auf häufig gestellte Fragen - speziell zu den Corona-Bestimmungen über Ostern - hat das Brandenburger Gesundheitsministerium zusammengestellt: FAQs zu den Corona-Regeln an den Osterfeiertagen