Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

02.09.2021

Umfrage für das Radverkehrskonzept des Landkreises

Das Team Kreisentwicklung des Landkreises Ostprignitz-Ruppin führt als Vorbereitung zum Radverkehrskonzept, welches im Jahr 2022 von einem noch zu beauftragenden externen Planungsbüro erstellt werden soll, in den Monaten September und Oktober (bis 31. Oktober 2021) eine Radverkehrsumfrage durch. Diese richtet sich an alle Bewohnerinnen und Bewohner des Landkreises (von jung bis alt). Gerne können aber auch beispielsweise Touristen an der Umfrage teilnehmen. Es werden jedoch vorrangig Fragen zum Alltags- und Freizeitradverkehr behandelt. Die Umfrage ist freiwillig und wird anonym ausgewertet.

Der Landkreis Ostprignitz-Ruppin möchte in seiner Umfrage wissen, wie es um den Radverkehr bestellt ist und wie das Stimmungsbild der Bevölkerung bezüglich dieser Thematik ist, da dem Landkreis die Förderung des Radverkehrs am Herzen liegt (wie z.B. das Projekt „Sanierung touristischer Radwege“ gerade zeigt). Zu erkennen ist heute schon, dass es in den letzten Jahren zu einer Zunahme des Radverkehrs im Landkreis gekommen ist und das Interesse an diesem stetig steigt. Dies ist nicht verwunderlich, trägt das Fahrrad doch zum Umweltschutz bei und ist nebenbei ein einfaches Mittel zur Gesundheitsförderung. Darüber hinaus ist es kostengünstig (bei den zunehmenden Spritpreisen ein nicht zu unterschätzendes Argument) und ein Mittel, um Orte und Menschen miteinander zu verbinden.

Das Radverkehrskonzept, welches nächstes Jahr erarbeitet werden soll und dessen Erstellung durch den Kreistag bereits im März 2021 beschlossen wurde, soll eine Bestands- und Bedarfsanalyse des heutigen und zukünftigen Radwegenetzes für den Landkreis beinhalten. Hierbei sollen neben Alltags- und Pendlerstrecken zwischen Ober-, Mittel-und Grundfunktionalen Schwerpunkten auch Tourismusrouten betrachtet werden. Das Radverkehrskonzept soll zukünftig einen Rahmenplan darstellen, welcher den Belangen des Radverkehrs im Landkreis Ostprignitz-Ruppin und innerhalb der Kommunen bei zukünftigen Planungs- und Bauentscheidungen eine konkrete Richtung und vor allen bei zukünftigen Finanzierungsentscheidungen sowie Förderanträgen besonderes Gewicht geben soll. Es wird daher eine interkommunale und baulastträgerübergreifende Zusammenarbeit angestrebt. Der Planungshorizont des Konzeptes erstreckt sich bis zum Jahr 2030. Die Ergebnisse der jetzigen Umfrage sollen in die Erarbeitung des Radverkehrskonzeptes mit einfließen. Daher würden wir uns über möglichst viele Teilnehmenerinnen und Teilnehmer freuen, welche uns mit Hinweisen und Anregungen unterstützen.

Die Umfrage ist über folgenden Link zu finden: https://ostprignitz-ruppin.limequery.com/983868?lang=de

Zudem ist die Umfrage auf der Startseite des Landkreises www.ostprignitz-ruppin.de unter dem Buttom „Radverkehrsumfrage Landkreis OPR“ zu finden. Fragen zur Umfrage bitte per E-Mail an kreisplanung@opr.de.