Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

14.10.2021

Testangebot in den Ruppiner Kliniken

Ab dem kommenden Wochenende können sich Menschen aus dem Landkreis Ostprignitz-Ruppin, die sich nachweislich nicht gegen das Coronavirus Sars-CoV-2 impfen lassen können – dies muss durch ein entsprechendes ärztliches Attest nachgewiesen werden -, sowie Schwangere auf dem Gelände der Ruppiner Kliniken in Neuruppin auf das Coronavirus testen lassen. Dieses Angebot gilt für betroffene Personen gemäß Paragraf 4a der Bundestestverordnung. Getestet wird jeweils samstags und sonntags von 13 bis 14 Uhr im Haus N der Ruppiner Kliniken.

„Mit Blick darauf, dass es in Neuruppin am Wochenende seit dieser Woche keine Testmöglichkeit mehr gibt, wurde mit den Ruppiner Kliniken kurzfristig eine Lösung abgestimmt“, erläutert Landrat Ralf Reinhardt. In anderen Teilen des Landes existieren für ähnliche Situationen privatwirtschaftliche Lösungen. Doch dem Landrat ist es wichtig, dass auch nach Beendigung der kostenlosen Bürgertests an jene Menschen im Landkreis gedacht wird, die sich z.B. aus medizinischen Gründen nicht durch eine Impfung gegen Covid-19 schützen können. „Unter der Woche bestehen für die Betroffenen weiterhin Testmöglichkeiten unter anderem bei den Hausärztinnen und Hausärzten“, so Ralf Reinhardt.