Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

27.01.2021

Mobile Impfteams: Impfungen schreiten voran

Die Impfungen in Alten- und Pflegeheimen sowie Betreuungseinrichtungen im Landkreis Ostprignitz-Ruppin schreiten voran. Das Deutsche Rote Kreuz wird mit dem heutigen Mittwoch in allen stationären Pflegeeinrichtungen des Landkreises Erstimpfungen durchgeführt und zum 2. Februar abgeschlossen haben. Bis Ende Februar sollen die Zweitimpfungen erfolgen. „Ich freue mich, dass die Erstimpfungen in allen Pflegeheimen im Landkreis fast abgeschlossen sind“, sagt Landrat Ralf Reinhardt, „angesichts der Tatsache, dass sich das Infektionsgeschehen bei uns genau in diesem Bereich konzentriert, haben wir die Hoffnung, dass sich durch die Impfung schon ein erster Schutz für unsere Eltern und Großeltern in den Seniorenheimen entwickelt.“ Weiter sagt Reinhardt: „Unmittelbar im Anschluss an die Zweitimpfungen bei Personen der höchsten Impfpriorität müssen wir mit den mobilen Impfteams im Februar bereits mit Impfungen in der zweiten Gruppe mit hoher Priorität starten dürfen. Denn auch hier haben wir im Landkreis in Pflegewohngruppen und Wohngemeinschaften Ansteckungen zu verzeichnen gehabt und müssen zügig beginnen, einen Impfschutz aufzubauen!“

Die mobilen Impfteams sind derzeit im Bereich Neuruppin tätig. Das Impfzentrum in Kyritz geht am 3. Februar an den Start, dann besteht auch für Menschen der höchsten Prioritätsstufe, die nicht in Einrichtungen leben, die Möglichkeit, sich impfen zu lassen.