Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

02.03.2021

Corona-Lage am Dienstag

Die Zahl der Neuinfektionen hat sich im Landkreis Ostprignitz-Ruppin um sieben laborbestätigte COVID-19-Fälle erhöht. Einrichtungen sind nicht betroffen. Damit gibt es aktuell 268 aktive Fälle im Landkreis, seit Beginn der Pandemie sind 3.352 COVID-19-Erkrankungen dem Gesundheitsamt gemeldet worden.

Gestiegen ist die Zahl der Virus-Mutationen im Landkreis, nämlich von 22 auf jetzt 24 Fälle. In sämtlichen Fällen handelt es sich um die britische Coronavirus-Variante. Bei festgestellten Mutationen gelten verschärfte Quarantäneregeln für die betroffenen Personen sowie ihre Kontakte.

Die 7-Tage-Inzidenz für Ostprignitz-Ruppin, die vom Landesamt für Gesundheit (LAVG) veröffentlicht wird und für mögliche Rechtsfolgen gemäß der Eindämmungsverordnung des Landes maßgeblich ist, liegt im Moment bei 54,6. Aufgrund von zeitlichen Verzögerungen bei der Datenübermittlung berücksichtigt dieser Wert nicht alle aktuellen Zahlen des Gesundheitsamtes. Der vom Gesundheitsamt errechnete Inzidenzwert steht derzeit bei 52,6. Die Inzidenz entspricht der Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten COVID-19-Fälle pro 100.000 Einwohner im Landkreis. Der Wert enthält COVID-19-Fälle, die bis einschließlich gestern gemeldet wurden.

Weitere Angaben zur Corona-Lage sowie zur Verteilung der Fälle auf Ämter, Gemeinden und Städte des Landkreises enthält das Dashboard für Ostprignitz-Ruppin.

Aktuelle Informationen zur den Corona-Schutzimpfungen im Land Brandenburg (wie z.B. Hinweise zur Terminvergabe und zur Impfberechtigung) gibt es auf der Webseite www.brandenburg-impft.de.