Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

10.03.2021

Corona-Lage am Mittwoch

Dem Gesundheitsamt des Landkreises Ostprignitz-Ruppin sind seit der gestrigen Mitteilung zur Coronalage 15 neue laborbestätigte COVID-19-Fälle gemeldet worden. Ein Fall betrifft dabei eine Einrichtung für Menschen mit Behinderung. Hier laufen derzeit weitere Testungen. Zugleich gelten 15 weitere Menschen aus dem Landkreis als genesen. Damit gibt es aktuell in Ostprignitz-Ruppin 244 aktive Fälle.

In den drei Klinikeinrichtungen im Landkreis (Neuruppin, Wittstock, Kyritz) werden zur Zeit 13 Menschen aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 behandelt. Drei von ihnen werden intensivmedizinisch betreut, zwei Personen müssen beatmet werden.

Die 7-Tage-Inzidenz, die das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) angibt und die für rechtliche Folgen laut der Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg maßgeblich ist, liegt bei 38,4. Die Inzidenz entspricht der Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten COVID-19-Fälle pro 100.000 Einwohner im Landkreis. Der vom Gesundheitsamt des Landkreises ermittelte Inzidenzwert steht bei 34,4. Dieser Wert enthält COVID-19-Fälle, die bis einschließlich gestern gemeldet wurden.

Weitere Informationen:

Corona-Dashboard des Landkreises

SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg