Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

06.07.2020

COVID-19-Infektionen: Kontaktermittlungen und Testungen werden fortgesetzt

UPDATE 07.07.2020: Die Zahl der Infektionsfälle im Zusammenhang mit den Geschehnissen rund um die Kita "Miteinander" in Neuruppin ist auf 7 gestiegen. Eine Person wurde positiv getestet. Bei den bis jetzt festgestellten COVID-19-Fällen handelt es sich um fünf weibliche und zwei männliche Personen im Alter zwischen 2 und 64 Jahren. Sechs Personen sind aus Neuruppin, eine stammt aus dem Amtsbereich Temnitz. Seit Bekanntwerden der ersten Infektion in der Kita "Miteinander" am vergangenen Mittwoch (01.07.2020) wurden 298 Tests im Auftrag des Gesundheitsamts durchgeführt. 36 Personen sollen noch im Laufe des heutigen Tages getestet werden.


In Zusammenhang mit dem jüngsten COVID-19-Infektionsgeschehen in Neuruppin sind auch zu Beginn dieser Woche weitere umfangreiche Kontaktermittlungen und Testungen im Gange.

Nachdem bereits rund 100 Personen, darunter vor allem Kinder und Mitarbeiter der Kita "Miteinander" in Neuruppin sowie deren Angehörige, seit Bekanntwerden des ersten Falls am vergangenen Mittwoch getestet wurden, werden sich voraussichtlich im Laufe des heutigen Tages noch etwa 120 weitere Kontaktpersonen einer Testung unterziehen. Durch die bisher erfolgten Testungen wurden insgesamt sechs COVID-19-Fälle festgestellt - bei zwei Kindern und vier Erwachsenen.

Vom Gesundheitsamt des Landkreises Ostprignitz-Ruppin sind bislang rund 300 Kontaktpersonen ermittelt worden bzw. werden noch ermittelt. Gut 100 Bescheide über eine angeordnete häusliche Isolation sind bis jetzt ausgestellt worden.