Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

15.06.2021

Kabinett beschließt Umgangsverordung - Lockerung der Corona-Regeln ab 16. Juni 2021

Am morgigen Mittwoch, 16. Juni 2021, soll eine neue Umgangsverordnung im Land Brandenburg in Kraft treten, die heute angesichts einer niedrigen Sieben-Tage-Inzidenz in Brandenburg im Kabinett beschlossen wurde. Die Verordnung soll die bis dato geltende Siebte Sars-CoV-2-Eindämmungverordnung ablösen und wird vorerst bis zum 13. Juli 2021 gelten.

Die neue Umgangsverordnung, die noch veröffentlicht werden muss, sieht zahlreiche Lockerungen der bis jetzt geltenden Corona-Regeln vor. So soll es unter anderem keine Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum mehr geben und im Freien soll auch die Maskenpflicht entfallen, ebenso wie die Testpflicht in der Außengastronomie. Geplant ist darüber hinaus, die Testpflicht in Landkreisen mit einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz mit einem Wert unter 20 auch in weiteren Bereichen aufzuheben.

Die vollständige Umgangsverordnung wird auf dem Portal „Landesrecht Brandenburg“ veröffentlicht werden: https://www.landesrecht.brandenburg.de