Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

24.06.2021

26. Literarischer Bilderbogen startet am 20. August 2021

Der Literarische Bilderbogen im Landkreis Ostprignitz-Ruppin feiert in diesem Jahr seinen 26. Geburtstag und präsentiert sich passend dazu mit dem Veranstaltungs-Flyer im neuen, frischen Design. Nachdem coronabedingt im Jubiläumsjahr 2020 nur gut die Hälfte aller Veranstaltungen wie geplant stattfinden konnte, hofft das Organisationsteam nun auf die problemlose Durchführung von 13 Kinder- und  15 Erwachsenenveranstaltungen – darunter auch der eine oder andere musikalische Leckerbissen.

Das Literaturfestival startet dieses Jahr bereits im August und hält einige spannende Gäste bereit. Außerdem ist für den 4. September 2021 in Wittstock der erste Tag der Bibliotheken im Landkreis Ostprignitz-Ruppin geplant. Ein Tag, an dem nicht nur die gute Arbeit der kommunalen Bibliotheken gefeiert werden soll, sondern an dem sich alles um das Thema Buch drehen wird. Ein solches gemeinsames Bibliotheksfest hat es bisher in dieser Form im Landkreis noch nicht gegeben.

Veranstaltet wird der Literarische Bilderbogen als Gemeinschaftsaktion vom Kreismedienzentrum Ostprignitz-Ruppin zusammen mit den acht Bibliotheken im Landkreis und dem Förderverein der öffentlichen Bibliotheken im Landkreis Ostprignitz-Ruppin e. V.. Großer Dank geht an die Stiftung für den Landkreis Ostprignitz-Ruppin, die den Literarischen Bilderbogen seit vielen Jahren finanziell tatkräftig unterstützt, sowie an die Sparkasse Ostprignitz-Ruppin für die finanzielle Unterstützung der Benefizveranstaltung in Neuruppin.

26. Literarischer Bilderbogen 2021

In den jeweiligen Bibliotheksorten des Landkreises kann sich das Publikum wie gewohnt auf ein hochkarätiges Programm freuen.

Steffen Schroeder eröffnet den Literarischen Bilderbogen bereits am 20. August 2021 in der Neustädter Kreuzkirche. In seinem Roman Mein Sommer mit Anja versetzt der Schauspieler und Schriftsteller seine Gäste in einen heißen Sommer der 1980er Jahre und erzählt von einem Jungen aus gutbürgerlichen Verhältnissen, einer Freundschaft zu dritt und einem Geheimnis – der Liebe zu einem wilden Mädchen, das mit allen Regeln bricht.

Weiter geht es am 27. August 2021 im idyllischen Innenhof der Wusterhausener Stadtbibliothek. Passend dazu präsentiert Silke Böschen – ehemaliges Gesicht des Politik-Magazins „Kontraste“ und der ARD-Sportschau – den zweiten Band ihrer Trilogie Träume von Freiheit. In Ferner Horizont geht es um den unerbittlichen Kampf einer jungen Frau im 19. Jahrhundert, um Ehe-Hölle, Psychiatrie und eine Scheidungsschlacht. Historien-Fans kommen hier garantiert auf ihre Kosten.

Am 2. September 2021 wird es dann düster und spannend – denn Nr.1-Bestseller-Autor Arno Strobel liest in der Neuruppiner Stadtbibliothek aus seinem neuen Psychothriller „Mörderfinder – die Spur der Mädchen“. Fallanalytiker Max Bischoff macht einen Neuanfang in der Polizeihochschule Köln. Trotzdem entkommt er dem Bösen nicht, das ihn immer wieder verfolgt. Als der Vater von Leni Benz, die vor sechs Jahren als Grundschülerin verschwand, in ihm seine letzte Hoffnung sieht, kann er nicht ablehnen.

Bereits einen Tag später, am 3. September 2021, können Sie sich im Rahmen der Benefizveranstaltung des Literarischen Bilderbogens in der Neuruppiner Sparkasse auf Lutz Seiler freuen. Für seinen Roman Stern 111 erhielt er 2020 den Preis der Leipziger Buchmesse. Zwei Tage nach dem Mauerfall starten Inge und Walter eine Reise und erfüllen sich einen lang gehegten Traum. Ihr Sohn Carl zieht derweil nach Berlin und schließt sich einer Gruppe junger Leute an, die ein Leben als Aussteiger führen. Dabei ist er immer auf der Suche nach Effi, die er liebt.

Literarisch-musikalisch geht es weiter am 10. September 2021. Ins Kyritzer Hotel Waldschlösschen kommt Journalist Hans-Dieter Schütt ins Gespräch mit und über den Filmregisseur Andreas Dresen. In diesem mitunter musikalischen Portrait kommt neben Arbeit und Spaß auch einiges ganz Privates des Wahl-Potsdamers zum Vorschein. Zuschauerinnen und Zuschauer können sich zudem auf kleine Köstlichkeiten auf der Ukulele freuen. Wer die spannenden Geschichten gerne selbst nachlesen möchte, dem sei das Buch Glücks Spiel – Porträt eines Regisseurs empfohlen.

Der 15. September 2021 steht ganz im Zeichen von Schuld und Vergebung, Zorn, Mitgefühl und Glück. Von Menschen im Schatten, am Rande der Gesellschaft und manchmal auch der Legalität erzählen Mechtild Borrmanns Geschichten. In klarer, schnörkelloser Sprache werden alltägliche Schicksale zu Momentaufnahmen des Menschseins. Mal erschütternd, mal anrührend, mal versöhnlich erzählt Borrmann in Glück hat einen langsamen Takt vom Hadern und Verzweifeln, von großen Träumen, kleinem Glück und der Schönheit des Augenblicks. Freuen Sie sich auf eine interessante Lesung mit der Bielefelder Autorin in der Rhinhalle Fehrbellin.

Bereits eine Woche später, am 22. September 2021, gibt es erneut etwas auf die Ohren: Dirk Zöllner lädt zur musikalischen Lesung Herzkasper ein. In seiner gleichnamigen Autobiografie geht es um einen Künstler, der seine Mitte sucht. Zwischen Kopf- und Lendenbereich findet der Musiker sein Herz und begibt sich mit ihm ins Zwiegespräch. Dank der Aufmerksamkeit beginnt es zu wachsen. Er befreit sich von kopfgesteuerten Korsetten und gibt sich der Liebe hin. Die beiden parlieren über das Leben als »freischaffender Überlebenskünstler« mit all seinen Höhen und Tiefen. Unterstützt wird der Künstler vom Produzenten André Drechsler. Die Veranstaltung findet im Kloster Stift in Heiligengrabe statt.

Am 29. September 2021 stattet dem Landkreis Journalist, Bestsellerautor und Entertainer Bastian Sick in der Wittstocker Heilig-Geist-Kirche einen grammatikalischen Besuch ab und stellt Passagen aus dem zweiten Band seines Buches Wie gut ist Ihr Deutsch? vor. Er stellt die spannendsten Fragen – zu Rechtschreibung und Zeichensetzung, zu Redewendungen und Sprachgeschichte, zu Grammatik und Stil – und hat Antworten parat, die faszinieren.

26. Literarischer Bilderbogen 2021

Weiter geht es am 5. Oktober 2021 mit der Geschichte der Grafen von Brühl und ihres Schwanenporzellans. Christine von Brühl, Nachfahrin des Politikers Heinrich Graf von Brühl (1700-1763), begibt sich in ihrem Buch Schwäne in Weiß und Gold auf die Spuren ihrer Familie, die sie immer wieder in die Dresdner Porzellansammlung führen - denn ihre Geschichte ist aufs Engste mit dem Brühlschen Schwanenservice verbunden. Gelesen wird in dem wundervollen Ambiente der Hofstube im Schloss Freyenstein.

Bereits einen Tag später, am 6. Okotber 2021, nimmt der Schriftsteller Frank Goldammer seine Gäste mit seinem Buch Verlorene Engel mit auf eine Reise in den dunklen Dresdner Herbst des Jahres 1956. Wiederholt werden Frauen brutal vergewaltigt. Als auch noch eine tote Frau an der Elbe gefunden wird, werden in der verunsicherten Bevölkerung die Rufe nach Selbstjustiz laut. Kommissar Max Heller und sein Team ermitteln unter Hochdruck. Es wird ein spannender Abend in der Rhinhalle Fehrbellin.

Schaurig-schön schließt sich der nächste Termin in der Wusterhausener Dossehalle an: Unter dem Titel Mit der Lammkeule auf dem Weg zum Himmel - humorvolle Kriminalgeschichten von Roald Dahl gehen Franziska Troegner und Jaecki Schwarz in zehn herrlichen Rollen der Frage nach Will sich der Mensch die Zuneigung eines geliebten Wesens ewig erhalten - oder nicht? Der englische Autor Roald Dahl bietet diesbezüglich in seinen kleinen skurrilen Meisterwerken äußerst originelle Lösungen an. Schon jetzt muss der 9.Oktober 2021 rot im Kalender angestrichen werden.

Elvis-Presley-Fans müssen sich stattdessen den 16. Oktober 2021 vormerken, denn in der Rheinsberger Laurentius-Kirche geht es schwungvoll zur Sache. Stefan Schael, der als einer der besten Elvis-Interpreten Deutschlands gilt, hat sich tief eingearbeitet in die vielfältigen Darstellungen des King of Rock´n´Roll, hat Fakten, Hintergründe, O-Töne zusammen getragen und zeichnet an diesem Abend ein Bild des Mannes, den man in der Anfangsphase seiner Karriere im Fernsehen nur von der Hüfte an aufwärts zeigen durfte. In der musikalischen Lesung Elvis Presley Memories wird er neben großartigen Songs einiges an Anekdoten rund um das Leben des „King of Rock´n´Roll“ auf die Bühne bringen.

In der Wittstocker Heiliggeistkirche wird Matthias Kaminsky, Creative Director des DDR-Museums in Berlin, zusammen mit Martina Karden am 20. Oktober 2021 aus seinem Buch Sie werden mich kennenlernen, die Merkel kennt mich schon lesen. 1990 hat Matthias sein Coming-out. Heute zählt er praktisch zum Inventar der Berliner Popkultur, ist Techno-DJ, Produktdesigner und jetzt auch noch Buchautor. Er ist der Held dieser Geschichte, einer erstaunlichen, lebensbunten Geschichte. Von der DDR, der Wende, Berlin, der Bundesrepublik und überhaupt. Und mittendrin Kaminsky selbst.

Am 10. November 2021 wird Ulrike Renk, Autorin von Kriminal- und Historienromanen, den ersten Band einer neuen Saga vorstellen: In Eine Familie in Berlin – Paulas Liebe gehtes umeine junge Frau, die in einem offen jüdischen Haushalt groß geworden ist, entgegen aller Warnungen den wilden und unkonventionellen Dichter Richard heiratet und kurz darauf schwanger wird. Von Treue und Familie hält er wenig. Paula begreift, dass sie auf sich selbst gestellt ist, und sie beginnt selbst zu schreiben. Den Beginn einer spannenden Reihe erleben die Gäste im Möbelhaus Wagnitz in Kyritz.

Den krönenden Abschluss des XXVI. Literarischen Bilderbogens bietet Patricia Prawit mit ihrer musikalischen Lesung Marlene Dietrich – Nachtgedanken. Sie nähert sich an diesem Abend dem unsterblichen Mythos Marlene Dietrich von einer anderen Seite: eine unterhaltende Mischung aus Gedichten, Anekdoten, Bildern und Musik. Sie gibt dem Zuschauer fernab von den sich stets wiederholenden Marlene-Dietrich-Biografien und -Klischees Einblicke in weniger bekannte Facetten der Ausnahme-Künstlerin. Kommen Sie am 17. November 2021 in die Neuruppiner Stadtbibliothek und lassen sich literarisch und musikalisch verwöhnen.

Tickets sind ausschließlich in den jeweiligen öffentlichen Bibliotheken vor Ort zu erwerben. Der reguläre Eintrittspreis beträgt 12 Euro, bei Ermäßigungsanspruch 10 Euro. Eine Ermäßigung erhalten eingetragene Nutzer und Nutzerinnen der Bibliotheken, Mitglieder des Fördervereins der öffentlichen Bibliotheken und Empfänger und Empfängerinnen von ALG II. Tickets für die Benefizveranstaltung kosten 18 Euro beziehungsweise ermäßigt 15 Euro.

Aktuelle Informationen zu den Lesungen – insbesondere auch wegen sich möglicherweise verändernder Corona-Regeln – sind auf der Internetseite www.literarischer-bilderbogen.de

zu finden.

Neben den verschiedenen Lesungen für Erwachsene können Kinder und Jugendliche zahlreiche Künstlerinnen und Künstler in ihren Kitas und Schulen begrüßen. Darüber hinaus sind unter Vorbehalt weitere Veranstaltungen in den Bibliotheken geplant. Dazu zählt auch der beliebte Kreativwettbewerb, der im Jubiläumsjahr das Motto „Lauras Stern“ trägt.

26. Literarischer Bilderbogen 2021

Kontaktdaten der Bibliotheken:

Stadtbücherei Fehrbellin, Frau Wolski: 033932/70255 oder stadtbuecherei-fehrbellin@web.de

Stadtbibliothek Kyritz, Frau Laue: 033971/52215 oder bibliothek@kyritz.de

Stadtbibliothek Neuruppin, Frau Plagemann: 03391/3555204 oder andrea.plagemann@altes-gymnasium-neuruppin.de

Öffentliche und Schulbibliothek Neustadt/Dosse, Frau Ehrlich: 033970/5178128 oder bibliothek@neustadt-dosse.de

Stadtbibliothek Rheinsberg, Herr Witt: 033931/55408 oder stadtbibliothek@rheinsberg.de

Bibliothek im Kontor Wittstock, Frau Arndt: 03394/429400 oder G.Arndt@stadt-wittstock.de (gilt auch für die Veranstaltung in Freyenstein)

Bibliothek Wusterhausen, Frau Jonas: 033979/87760 oder bibliothek@wusterhausen.de

Gemeindebibliothek Heiligengrabe, Frau Liewald: 033962/67314 oder Pauline.Liewald@heiligengrabe.de

26. Literarischer Bilderbogen 2021