Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

13.03.2020

Coronavirus: Ruppiner Kliniken treffen weitere Vorkehrungen

Die Bundesregierung hat nach Beratungen mit den Ländern alle Krankenhäuser aufgefordert, sich auf den Ernstfall in Zusammenhang mit der Coronavirus-Epidemie vorzubereiten. Es wird von einem steigenden Bedarf an Intensiv- und Beatmungskapazitäten für die Behandlung von Coronavirus-Patienten ausgegangen.

Vor diesem Hintergrund werden an den Ruppiner Kliniken ab Montag, 16.03.2020, geplante Aufnahmen, Operationen und Eingriffe verschoben – soweit medizinisch vertretbar. Der Notfallbetrieb wird selbstverständlich aufrechterhalten.

Bitte wenden Sie sich bei Nachfragen zu Ihren geplanten Eingriffen an die Hotline der Ruppiner Kliniken, Telefon 03391 / 39 - 3000 (wochentags 07:30 bis 16:00 Uhr).

Außerdem werden aufgrund der derzeitigen Lage seit Freitag, 13.03.2020, Patientenbesuche vollständig untersagt. Diese Maßnahme dient dem Schutz der Patientinnen und Patienten als auch dem des Personals der Kliniken. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Webseite der Ruppiner Kliniken