Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

26.06.2020

Landesregierung veröffentlicht Änderungen der SARS-CoV-2-Umgangsverordnung

Das Land Brandenburg hat die bisher geltende SARS-CoV-2-Umgangsverordnung vom 12.06.2020 - wie zuvor schon angekündigt - geändert und die entsprechende Änderungsverordnung veröffentlicht. Sie tritt am Samstag, 27.06.2020, in Kraft.

"Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Umgangsverordnung"   

"SARS-CoV-2-Umgangsverordnung vom 12.06.2020" (Lesefassung mit allen Änderungen) 

Mit der Änderung dürfen unter anderem ab dem 27.06.2020 Beherbergungsbetriebe keine touristischen Gäste aufnehmen, die aus einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt in Deutschland anreisen oder dort ihren Wohnsitz haben, wo in den letzten sieben Tagen vor der Anreise eine stark erhöhte Zahl von Neuinfektionen festgestellt wurde. Diese Zahl liegt bei 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche und bezieht sich auf eine flächige Ausbreitung des Virus, die über einen klar identifizierbaren und isolierbaren Bereich oder eine Einrichtung hinausgeht. Sollten die jeweils zuständigen Behörden die betroffenen Gebiete öffentlich noch weiter eingrenzen (z.B. auf ganz konkrete Postleitzahlen), gilt das Verbot nur für diese Bereiche.

Ausgenommen von dem Verbot sind symptomfreie Gäste, die über ein ärztliches Zeugnis verfügen, welches bestätigt, dass keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus vorhanden sind. Die Testung darf höchstens 48 Stunden vor Anreise erfolgt sein.

Eine Übersicht über das aktuelle Infektionsgeschehen in Deutschland zeigt das COVID-19-Dashboard des Robert-Koch-Instituts.

Weitere Informationen sind auf der Webseite des Ministeriums für Gesundheit, Soziales, Integration und Verbraucherschutz zu finden.

Aktuelle amtliche Bekanntmachungen zu Risikogebieten im Land Brandenburg werden auf der Webseite des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit veröffentlicht.

Für Einreisende aus Risikogebieten außerhalb Deutschlands gelten die bisherigen Regelungen der SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung.

Weitere Änderungen

Änderungen der Umgangsverordnung betreffen auch den Sport im Land Brandenburg. So entfällt ab dem 27.06.2020 das Abstandsgebot für Mannschafts- und andere Kontaktsportarten unter freiem Himmel auch für Erwachsene. 

Für Gäste der Fahrgastschifffahrt besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung nur noch im geschlossenen Innenbereich.