Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

15.11.2020

Weitere Neuinfektionen im Landkreis über das Wochenende

Auch an diesem Wochenende ist im Landkreis Ostprignitz-Ruppin ein Anstieg der Infektionen mit dem Virus SARS-CoV-2 zu verzeichnen. Seit vergangenen Freitag gibt es mit Stand Sonntag, 15.11.2020, 14 Uhr, 17 Neuinfektionen. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der COVID-19-Erkrankungen seit dem Beginn der Pandemie im Landkreis auf 411. 240 Menschen gelten inzwischen als genesen. Insgesamt 9 Personen müssen derzeit in Kliniken stationär behandelt werden, davon 5 intensiv.

Bei den Neuinfektionen gibt es teilweise Verbindungen zu bereits bekannten Clustern. So gibt es neue Fälle, die in Zusammenhang mit dem Infektionsgeschehen am Evangelischen Gymnasium Neuruppin stehen: Zwei Personen aus der Schülerschaft des Gymnasiums, die sich bereits in Quarantäne aufhielten, wurden inzwischen positiv getestet. Gleiches trifft auf eine schulpflichtige Person der Puschkin-Oberschule in Neuruppin zu, die sich ebenfalls vorsorglich in häuslicher Isolation befand. Außerdem wurde bei einer Person aus dem Amt Temnitz aus einem bereits bekannten familiären Cluster die COVID-19-Infektion nach einer Testung festgestellt. Eine weitere Lehrkraft der Lindenschule in Kyritz ist positiv getestet worden. Schulleitung und Eltern sind entsprechend informiert worden. Betroffen sind zunächst die Schülerinnen und Schüler der 7. Jahrgangsstufe.

Ebenfalls positiv auf das SARS-CoV-2 Virus wurde eine schulpflichtige Person der Grundschule in Blumenthal in der Gemeinde Heiligengrabe. Quarantänemaßnahmen wurden dort für die Schülerinnen und Schüler der 4. Jahrgangsstufe eingeleitet.

Weitere Neuinfektionen betreffen zwei in einer Kinderarztpraxis in Wusterhausen tätige Personen. Hier sind weitere Kontaktermittlungen des Gesundheitsamtes im Gange, ebenso wie im Fall einer Neuinfektion in einer Kita in Wittstock. Infiziert ist eine in der Einrichtung beschäftigte Person.

Positive Testergebnisse liegen auch für zwei Personen aus einer Gemeinschaftsunterkunft in Wusterhausen vor. Die jeweiligen Kontakte dieser Personen konnten bereits ermittelt werden. Entsprechende Quarantänemaßnahmen sind eingeleitet worden.

Die weiteren sechs Neuinfektionen verteilen sich auf jeweils zwei Personen aus den Bereichen Kyritz und Rheinsberg sowie jeweils eine Person aus dem Amt Temnitz und aus Neuruppin. In allen Fällen sind die Kontaktermittlungen des Gesundheitsamtes noch im Gange.

Alle aktuellen Zahlen mit der jeweiligen Zuordnung der Fälle zu den Gemeinden, Ämtern und Städten (nach dem Wohnort-Prinzip) finden Sie auf dem OPR-Dashboard, das auch auf der Corona-Sonderseite des Landkreises verlinkt ist.