Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

04.12.2020

Standorte der Impfzentren in Brandenburg stehen fest

Das Gesundheitsministerium und die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB) haben gemeinsam mit den kommunalen Spitzenverbänden die Standorte der geplanten Corona-Impfzentren im Land Brandenburg vereinbart. Mit Kyritz soll auch ein Impfzentrum im Landkreis Ostprignitz-Ruppin aufgebaut werden. 

Der Aufbau der Impfzentren soll in drei Schritten erfolgen: Noch im Dezember sollen in der ersten Aufbau-Stufe die ersten beiden Impfzentren in Potsdam und Cottbus errichtet werden. In der zweiten Stufe sollen im Laufe des ersten Quartals 2021 die acht weiteren Impfzentren in Kyritz, Oranienburg, Prenzlau, Eberswalde, Frankfurt (Oder), Elsterwerda, Luckenwalde und Brandenburg an der Havel errichtet werden. Ein elfter Standort wurde noch nicht genau festgelegt. Zusätzlich wird derzeit die Möglichkeit der Errichtung weiterer Impfzentren in den Landkreisen Prignitz, Havelland und Spree-Neiße im Rahmen einer dritten Aufbau-Stufe geprüft. Die Landkreise und kreisfreien Städte sollen für die ersten elf Impfzentren geeignete Immobilien benennen.

Zusätzlich zu den Impfzentren sollen zum Beispiel nicht mobile Personen der vulnerablen Gruppen durch mobile Impfteams geimpft werden. Abhängig von der Verfügbarkeit der Impfstoffe wird zu einem späteren Zeitpunkt eine Übernahme der Impfungen durch die Strukturen der niedergelassenen Ärzte angestrebt.

Weitere Informationen zu den Impfzentren in Brandenburg entnehmen Sie bitte der auf der Webseite des Gesundheitsministeriums veröffentlichten Mitteilung.