Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

28.12.2020

Land Brandenburg startet Corona-Schutzimpfung

Wie die Landesregierung bekannt gegeben hat, sind gestern in einer stationären Senioren-Pflegeeinrichtung in Großräschen (Landkreis Oberspreewald-Lausitz) die ersten Brandenburgerinnen und Brandenburger gegen das Coronavirus (SARS-CoV-2) geimpft worden. Weitere Schutzimpfungen sollen laut einer Pressemitteilung in stationären Pflegeeinrichtungen am 28. Dezember 2020 im Landkreis Havelland und am 29. Dezember in Cottbus folgen. Ab dem 29. Dezember sollen Beschäftigte in mehreren Krankenhäusern des Landes geimpft werden, so auch in den Ruppiner Kliniken in Neuruppin.

Der Start des Call-Centers für die Vergabe von Impfterminen ist nach Angaben Landesregierung für den 4. Januar 2021 geplant. Die Telefonnummer wird noch bekanntgegeben.

Als erste Impfzentren starten die Standorte in Potsdam und Cottbus am 5. Januar. Bis Anfang Februar 2021 sollen neun weitere Impfzentren hinzukommen, darunter auch in Kyritz im Sport- und Kulturzentrum.

Nach derzeitigem Stand wird das Land Brandenburg bis Ende Dezember 2020 insgesamt 39.000 Impfdosen angeliefert bekommen. Von diesen ersten Impfdosen muss die Hälfte als Reserve für die notwendige Zweitimpfung aufbewahrt werden.

Weitere Informationen:

www.brandenburg-impft.de

Zusammen gegen Corona:

https://www.zusammengegencorona.de/informieren/informationen-zum-impfen/

Robert-Koch-Institut:

https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/gesamt.html