Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

07.01.2021

Mobile Impfteams des DRK ab Montag im Einsatz

Vor dem Hintergrund der besonders angespannten Lage in den stationären Betreuungs- und Pflegeeinrichtungen und der damit verbundenen Gefahr gerade für ältere Bürgerinnen und Bürger, wird das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ab dem kommenden Montag (11. Januar 2021) mit zwei mobilen Impfteams Einrichtungen im nordwestlichen Teil des Landkreises (Altkreise Kyritz und Wittstock) aufsuchen und über 80-jährige sowie das Personal impfen. Nachfolgend werden die mobilen Teams auch Einrichtungen im Bereich Neuruppin versorgen. Die stationären Pflegeeinrichtungen sind durch das Land über die Voraussetzungen (Aufklärung und Einwilligung der Impflinge) informiert worden. Für den Einsatz der mobilen Impfteams in Betreuungs- und Pflegeeinrichtungen müssen sich die Einrichtungen selbst in einem gesonderten Portal des DRK registrieren und Termine buchen. Landrat Ralf Reinhardt dankt dem DRK für den Einsatz in Ostprignitz-Ruppin: "In dieser Situation, in der klar ist, dass solche Einrichtungen sehr stark von Corona betroffen sind und nicht ausreichende COVID-19-Schutzvorkehrungen gewährleisten können, ist die Impfung durch mobile Teams ein wichtiges Instrument, um möglichst zu einer schnellen Entlastung beim Infektionsgeschehen angesichts hoher Neuinfektionszahlen zu kommen. Wir müssen alles tun, um die Menschen so gut es geht vor dem Virus schützen."

In Zusammenhang mit den Corona-Schutzimpfungen für die Bevölkerung wird nochmals darauf hingewiesen, dass Termine derzeit nur an Impfberechtigte (wie über 80-jährige, Pflegepersonal in der ambulanten Altenpflege) und nur telefonisch unter 116 117 vergeben werden können. Ein gesondertes Anschreiben erhalten die impfberechtigten Personen nicht, da dies im Land Brandenburg nicht vorgesehen ist. Eine Terminvergabe ist derzeit nur für die Impfzentren Potsdam, Cottbus und Schönefeld möglich. Für das Impfzentrum Kyritz ist eine Anmeldung frühestens ab 14 Tage vor Eröffnung möglich. Das Impfzentrum Kyritz wird - Stand heute - voraussichtlich zum 1. Februar 2021 seinen Betrieb aufnehmen. Alle anderen Bürgerinnen und Bürger, die im Moment noch nicht impfberechtigt sind, werden gebeten von Anrufen abzusehen, um eine Überlastung der 116 117 zu vermeiden.

Weitere Informationen zur Impfung gibt es ab sofort auch auf einer Sonderseite des Landkreises sowie auf der bereits bekannten landesweiten Webseite www.brandenburg-impft.de.