Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

12.02.2021

Land beschließt neue SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung

Das Land Brandenburg hat heute eine neue Eindämmungsverordnung beschlossen, die am Montag, 15. Februar 2021, in Kraft tritt. 

Einige der wichtigsten Punkte: Der so genannte "Lockdown" (z.B. Schließungen bei Gastronomie und Beherbungsbetrieben, weiten Teilen des Einzelhandels und der Kultureinrichtungen) wird bis zum 7. März verlängert, die bestehenden Kontaktbeschränkungen werden aufgrund der weiter gefährlichen und unsicheren COVID-19-Lage beibehalten. Zugleich wird es erste, leichte Lockerungen geben, wie beispielsweise die Möglichkeit des Wechselunterrichts (Wechsel von Distanz- und Präsenzunterricht) an Grundschulen ab dem 22. Februar. Tierparks und Wildgehege dürfen ab Montag öffnen, ab dem 1. März auch wieder Friseurgeschäfte.    

Einzelheiten sowie weitere Änderungen und Regelungen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der Landesregierung.