Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

16.02.2021

Sieben neue COVID-19-Fälle im Landkreis

Für den Landkreis Ostprignitz-Ruppin sind mit Stand heute, 16. Februar 2021, 13:45 Uhr, sieben Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 zu vermelden, ebenso leider auch ein Todesfall in Zusammenhang mit einer COVID-19-Erkrankung. Einrichtungen sind von neuen Infektionen nicht betroffen.

Aktuell gibt es im Landkreis 298 aktive COVID-19-Fälle. 40 Menschen werden derzeit stationär wegen einer COVID-19-Erkrankung in den Kliniken in Neuruppin, Kyritz und Wittstock/Dosse behandelt. Davon müssen 13 Personen intensivmedizinisch versorgt werden, sechs von ihnen werden beatmet.

Die 7-Tage-Inzidenz des Landesamtes für Gesundheit (LAVG), die für mögliche Rechtsfolgen gemäß der Eindämmungsverordnung des Landes maßgeblich ist, wird mit 60,7 angegeben. Aufgrund von zeitlichen Verzögerungen bei der Datenübermittlung enthält dieser Wert aber nicht alle aktuellen Zahlen des Gesundheitsamtes. Der vom Gesundheitsamt des Landkreises ermittelte Inzidenzwert, der COVID-19-Fälle einschließt, die bis einschließlich gestern gemeldet wurden, liegt wie am Vortag bei 57,7. Die Inzidenz entspricht der Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten COVID-19-Fälle pro 100.000 Einwohner im Landkreis.

Weitere Informationen zur Corona-Lage sowie zur Verteilung der Fälle auf Ämter, Gemeinden und Städte des Landkreises enthält das Dashboard für Ostprignitz-Ruppin.