Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

17.02.2021

COVID-19: Zwei Todesfälle und acht Neuinfektionen

Die Zahl der Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 bewegt sich im Landkreis Ostprignitz-Ruppin in dieser Woche erfreulicherweise weiter nur im einstelligen Bereich. Seit der gestrigen Mitteilung sind 8 laborbestätigte Neuinfektionen gemeldet worden. Einrichtungen sind von diesen neuen COVID-19-Fällen nicht betroffen. Insgesamt gibt es derzeit 275 aktive Fälle im Landkreis. Die Zahl der Genesenen ist um 29 auf jetzt 2.850 Menschen gestiegen.

Die vom Landesamt für Gesundheit (LAVG) veröffentlichte 7-Tage-Inzidenz (Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten COVID-19-Fälle pro 100.000 Einwohner im Landkreis) ist von 60,7 auf einen Wert von 44,5 gesunken. Die vom Gesundheitsamt des Landkreises errechnete Inzidenz liegt aktuell bei 54,6. Noch Ende Januar 2021 war ein hoher 7-Tage-Wert von 450 für unsere Region festgestellt worden.

Erhöht hat sich leider die Zahl der Personen, die mit oder an COVID-19 verstorben sind: Zwei weitere Menschen aus dem Landkreis sind nicht mehr am Leben. Seit Beginn der Pandemie sind in Ostprignitz-Ruppin 140 Todesfälle in Zusammenhang mit COVID-19 registriert worden.