Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

23.02.2021

Landrat begrüßt Anpassungen bei den Priorisierungsgruppen

Der Landrat des Landkreises Ostprignitz-Ruppin, Ralf Reinhardt, begrüßt die geplanten Änderungen der Verordnung zum Anspruch auf Schutzimpfungen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 ausdrücklich. Mit der Änderung werden Personen, die in Kinderbetreuungseinrichtungen, in der Kindertagespflege und als Lehrkräfte in Grundschulen tätig sind, die zuvor in der Kategorie 3 der Impfpriorisierung waren, in die Kategorie 2 mit hoher Priorität aufgenommen.

Ralf Reinhardt: "Dieser Schritt war überfällig und auch notwendig, um den Bildungszugang wieder dauerhaft zu sichern. Die dynamische und unberechenbare Pandemie erfordert Flexibilität von allen Beteiligten und eine ständige Anpassung der Priorisierungsgruppen. Nur so können wir diese Jahrhundertkrise schnell überwinden. Hier sollte es mehr Handlungsspielräume für die regionalen und lokalen Verantwortungsträger geben. Es muss um eine zielgerichtete, effektive und zügige Impfung so vieler Menschen wie möglich gehen. Unser aller Aufgabe ist es, schnellstmöglich wieder eine Chance auf ein Leben ohne die jetzigen Einschränkungen zu erhalten."