Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

21.03.2021

Marke von 10.000 Impfungen überschritten

Die Impfungen mit dem Impfstoff AstraZeneca konnten am vergangenen Samstag im Impfzentrum Kyritz nach dem zwischenzeitlichen Stopp wieder aufgenommen werden. Erfreulicherweise war dabei festzustellen, dass so gut wie alle bereits gebuchten Impftermine mit AstraZeneca von den Impflingen auch wahrgenommen wurden und der Impfstoff in der Region offenbar auf große Akzeptanz stößt. Rund 550 Dosen Impfstoff wurden am Samstag insgesamt in Kyritz verimpft, davon etwa die Hälfte mit AstraZeneca. Gleichzeitig ist die Marke von insgesamt 10.000 durchgeführten Impfungen seit Eröffnung des Impfzentrums überschritten worden.

Dazu der erneute Hinweis, dass auch alle für die kommende Woche vergebenen Impftermine mit AstraZeneca wie vereinbart in Kyritz stattfinden können. Es wird darum gebeten, diese Impftermine auch weiterhin wahrzunehmen bzw. Termine, die nicht wahrgenommen werden können, rechtzeitig abzusagen. Terminvereinbarungen sind für die jeweils priorisierten Personengruppen über das Online-Portal www.impfterminservice.de möglich. Weitere aktuelle Informationen zu den Corona-Schutzimpfungen im Land Brandenburg auf der Webseite www.brandenburg-impft.de .

Im Einsatz war am Wochenende auch wieder der Impfbus des Landkreises: Am Freitag und Sonntag erfolgten jeweils Impfungen für die Gruppe der über 80-Jährigen in Neuruppin-Gildenhall, am Samstag erhielten zudem etwa 300 Impflinge in Wittstock/Dosse den kleinen, aber sehr wichtigen Pieks. Ein großer Dank gilt an dieser Stelle allen Einsatzkräften, insbesondere den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die bei ihren Einsätzen bis an ihre Grenzen gehen und mit sehr viel Engagement und einer großen gemeinsamen Energieleistung das Impfen in unserem Landkreis voranbringen, um Menschenleben zu retten, wie u.a. die Aktiven der Feuerwehren, des DRK, der Bundeswehr, der KVBB, aber auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den Verwaltungen der Ämter, Städte und Gemeinden.