Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

23.03.2021

Corona-Lage: 19 Neuinfektionen und ein Todesfall

Im Landkreis Ostprignitz-Ruppin hat sich die Zahl der gemeldeten COVID-19-Fälle seit unserer gestrigen Pressemitteilung um 19 Neuinfektionen erhöht. Davon betroffen ist u.a. eine betreute Wohngruppe in der Gemeinde Fehrbellin mit einer positiven Testung. Insgesamt gibt es derzeit 316 aktive COVID-19-Fälle im Landkreis.

Die Zahl der Mutationen der britischen Variante bei Bürgerinnen und Bürgern aus unserem Landkreis ist von 124 auf 134 gestiegen. Die betroffenen Personen waren bereits als COVID-19-Fälle bekannt und befanden sich in Quarantäne. Auch für die jeweiligen Kontaktpersonen gelten verschärfte Isolationsmaßnahmen.

Leider gibt es auch einen weiteren Todesfall zu verzeichnen: Eine Person aus dem Landkreis ist an oder mit einer COVID-19-Erkrankung gestorben. Damit ist die Gesamtzahl der Todesfälle auf nunmehr 153 gestiegen.

Im Augenblick werden 11 Menschen in den drei Krankenhäusern im Landkreis (Neuruppin, Kyritz, Wittstock) stationär behandelt. Davon befinden sich drei Patienten auf einer Intensivstation, eine Person muss beatmet werden.

Die 7-Tage-Inzidenz für Ostprignitz-Ruppin liegt derzeit nach Angaben des Landesamts für Gesundheit (LAVG) bei einem Wert von 82,9. Das Gesundheitsamt des Landkreises hat eine Inzidenz von 77,9 errechnet. Dabei werden alle Fälle berücksichtigt, die bis einschließlich gestern dem Gesundheitsamt gemeldet wurden. Im gesamten Land Brandenburg liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 113,8.

Weitere Zahlen sowie die Verteilung der COVID-19-Fälle auf die Ämter, Gemeinden und Städte im Corona-Dashboard für Ostprignitz-Ruppin

Informationen zu den Corona-Schutzimpfungen auf der Seite www.brandenburg-impft.de