Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

16.04.2021

Vandalismus in der Kyritz-Ruppiner Heide

Am vergangenen Wochenende kam es in der Kyritz-Ruppiner Heide zu großflächigen Zerstörungen. So wurde nicht nur die Scheibe eines Baggers eingeschlagen, Dixie-Toiletten umgeworfen sowie zwei Bauwagen einer Kampfmittelräumfirma beschädigt, sondern auch zahlreiche Schilder auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz aus ihren Verankerungen gerissen oder stark beschädigt.
Zu den beschädigten Schildern gehören allein 53 Gefahrenbereichsschilder. Diese markanten gelben Gefahrenszeichen weisen darauf hin, dass die Heide-Flächen abseits der mit roten Pollern markierten und sicheren Wanderwege zwischen Neuglienicke, Pfalzheim und Rossow noch nicht von Kampfmitteln beräumt wurden, und deshalb dort ein Betretungsverbot gilt. So wurden 16 Gefahrenbereichsschilder im Bereich Dünamünde und 37 im Gebiet der Rossower Heide beschädigt. Betroffen sind unter anderem die Schilder auf beiden Seiten des Weges vom Zugang zur Kyritz-Ruppiner Heide von Neuglienicke aus bis hin zum Heideturm auf dem Heinz-Sielmann-Hügel. Die Schilder wurden teilweise von ihren kniehohen Holzpfosten heruntergetreten, auf denen diese mit einer Holzplatte aufgeschraubt sind. Das wurde bei einem Vor-Ort-Termin von Kreisverwaltung und Bundesforst festgestellt. Drei der Gefahrenbereichsschilder waren zudem auf das Dach eines der Holzpavillons auf dem Heinz-Sielmann-Hügel geworfen worden.
Viele dieser Schilder auf Aluverbundplatten waren erst in diesem Jahr durch den Landkreis Ostprignitz-Ruppin erneuert worden. Dem Landkreis ist durch diesen Vandalismus ein Schaden von rund 2000 Euro entstanden.
Zu den Geschädigten gehört auch die Heinz Sielmann-Stiftung, die seit 2012 etwa 4000 Hektar Nationale Naturerbe-Fläche im Süden des ehemaligen Truppenübungsplatzes betreut. Im Herbst 2020 hatte die Sielmann-Stiftung zwölf neue Tafeln in der Kyritz-Ruppiner Heide, die den Heide-Erlebnisweg erklären sollen, aufgestellt, von denen nun auch großformatige Tafeln beschädigt wurden.
Bei der Polizei in Ostprignitz-Ruppin wurde Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet und die Kriminalpolizei hat jetzt die Ermittlungen aufgenommen.

vandalismus kyritz ruppiner heide Foto landkreis oprvandalismus kyritz ruppiner heide 2 Foto landkreis opr