Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

06.05.2021

Corona-Lage am Donnerstag

Elf Neuinfektionen mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 gibt es seit der gestrigen Meldung im Landkreis Ostprignitz-Ruppin zu verzeichnen. Von den neuen Fällen sind unter anderem das KMG Klinikum und ein Pflegedienst in Wittstock/ Dosse sowie die Kita Waldzwerge in Dorf Zechlin betroffen. Dort wurde eine in der Kita beschäftigte Person positiv auf das Coronavirus Sars-CoV-2 getestet. Weitere Corona-Fälle sind bislang nicht bekannt. Der Fall gehört zu einem familiären Infektionsgeschehen außerhalb der Region Rheinsberg. Für alle im infektiösen Zeitraum der positiv getesteten Person anwesenden Kita-Kinder sowie Erzieher wurde bis zum 18. Mai 2021 häusliche Isolation angeordnet. Die aktuelle Lage hat die Stadt Rheinsberg als Träger der Kita dazu veranlasst, den Dienstbetrieb der Kita bis auf weiteres ruhen zu lassen. Eine Notbetreuung ist deshalb nicht erforderlich. Im Bereich der Kita wurde bisher keine Häufung an Corona-Fällen festgestellt. Es sind aber umfangreiche Testungen vorgesehen.

Für Ostprignitz-Ruppin liegt die Gesamtzahl der Covid-19-Fälle, die dem Gesundheitsamt des Landkreises seit dem Beginn der Corona-Pandemie im vergangenen Frühjahr gemeldet wurden, bei 4198. Aktuell gibt es insgesamt 379 aktive Infektionen in Ostprignitz-Ruppin.

Zur aktuellen Lage in den Krankenhäusern: In den drei Kliniken im Landkreis werden derzeit 13 Menschen aufgrund einer Covid-19-Erkrankung stationär versorgt. Sechs der Patienten befinden sich auf einer Intensivstation. Drei von ihnen müssen beatmet werden.

Informationen zur Corona-Lage in den einzelnen Kommunen des Landkreises sind im Dashboard für Ostprignitz-Ruppin abgebildet.

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Landkreis Ostprignitz-Ruppin wurde am Donnerstag vom Landesamt für Gesundheit (LAVG) und dem Robert-Koch-Institut (RKI) mit 42,5 angegeben.

Am Freitag, 7. Mai 2021, um 0 Uhr (Nacht von Donnerstag auf Freitag) treten die Maßnahmen der sogenannten "Bundesnotbremse" wieder außer Kraft.