Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

03.09.2015

Information des Amtes für Verbraucherschutz und Landwirtschaft

P r e s s e m i t t e i l u n g

Hausschlachtung – Änderung der Fleischuntersuchung ab 31.08.2015

Ab 31.08.2015 ist das als Kompressions- oder Quetschmethode bezeichnete Verfahren zum Nachweis von Trichinen nicht mehr zulässig. Das bedeutet, dass die vom Tierarzt oder Amtlichen Fachassistenten genommenen Trichinenproben nur noch nach der Verdauungsmethode im Amtlichen Trichinenlabor in Neuruppin, Neustädter Str. 14 untersucht werden dürfen.

Um ein zeitnahes und kostengünstiges Untersuchungsergebnis zu gewährleisten, müssen die Proben an den Untersuchungstagen (Montag, Mittwoch, Freitag) bis 12.00 Uhr im Amtlichen Trichinenlabor in Neuruppin, Neustädter Str. 14 eingetroffen sein.

Das Ergebnis steht dann am jeweiligen Untersuchungstag ab 14.00 Uhr zur Verfügung und muss telefonisch vom Schlachttierbesitzer unter der Telefonnummer 03391/688 3952 abgerufen werden.

Für Rückfragen stehen Herr Dr. Kroschewski 03391/688 3921 und Herr Weiß 03391/688 3932 zur Verfügung.

 

Heiland

Amtstierärztin