Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

16.11.2017

Mehr Bahn für Nordwestbrandenburg

Mehr Bahn für Nordwestbrandenburg

Liebe Bürgerinnnen und Bürger,

mit dem Entwurf des Landesnahverkehrsplanes 2018 hängt die Landesregierung den Nordwesten Brandenburgs infrastrukturell noch weiter ab. Die dringenden Maßnahmen zur verkehrsstrukturellen Stärkung der Landkreise Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin und Prignitz sind darin nicht enthalten. Während berlinnahe Regionen weiter gestärkt werden, wird die nordwesliche Region Brandenburgs weiterhin auf eine ferne Zukunft vertröstet.

Deshalb bitten wir alle Bürgerinnen und Bürger, sich der Initiative des Landkreises Ostprignitz-Ruppin anzuschließen: Der Landkreis fordert eine deutliche Verbesserung des Schienenpersonennahverkehrs in Nordwestbrandenburg. Diese muss Eingang in den Landesnahverkehrsplan finden und noch vor 2022 umgesetzt werden. Voraussetzung für die Fachkräftesicherung und für die Attraktivität des ländlichen Raumes ist eine bessere Anbindung der Menschen an die Metropolregion Berlin. Wir fordern weiterhin:

  1. Unverzügliche Durchbindung des Prignitz-Express RE 6 zunächst nach Berlin Tegel noch vor 2022 und zusätzlich Taktverdichtung auf halbstündigen Takt bis Wittstock/Dosse mit stündlicher Bedienung aller Unterwegshalte ab Wittstock/Dosse wie Dossow, Fretzdorf, Netzeband, Walsleben, Radensleben sowie Wiedererreichung der (Pünktlichkeit) Zuverlässigkeit
  2. Ganzjährige Verbindungen mit der RB 54 von Rheinsberg über Löwenberg (Mark) nach Berlin Ostkreuz mit mindestens sechs Zugpaaren
  3. Spätzugverbindung Nauen - Neustadt (Dosse) bis Wittenberge
  4. Schnellerer Bau des Haltepunktes Kyritz Nord ( Regionalbahn 73)
  5. Nutzbare Bahnbestellung der RB 73 mit weiteren Zugpaaren zwischen Kyritz, Blumenthal, Pritzwalk und Meyenburg, die für Schüler- und Pendlerverkehre ein funktionsfähiges Angebot ermöglicht, bei einer wieder vollständig eigenständigen Finanzierung durch das Land Brandenburg

Unter dem angefügten Link können Sie den Unterschriftenvordruck herunterladen. Mit der Unterschrifteninitiative möchten wir der Landesregierung deutlich aufzeigen, dass die Menschen in Nordwestbrandenburg bereits heute auf einen zuverlässigen Schienenverkehr angewiesen sind und die bestehenden Unzumutbarkeiten keinesfalls weitere fünf Jahre hinnehmen wollen.

Unterschriftenliste - Mehr Bahn für Nordwestbrandenburg [PDF-Dokument: 119 kB]