Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

15.12.2017

Geänderte Sprechzeiten

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

bitte beachten Sie folgende Änderungen der Öffnungszeiten:

Keine Sprechstunden des Fachberaters Soziales in Wittstock vom 21.12.2017–29.12.2017

In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte direkt an die Fachämter über die Zentrale (03391 / 688-0) in Neuruppin. Anträge können auch im Bürgerbüro/Einwohnermeldeamt der Stadtverwaltung Wittstock, Heiligegeiststr. 19-23 abgegeben werden. Gemäß § 16 SGB I haben Sie die Möglichkeit, Anträge auf Sozialleistungen auch bei allen anderen Sozialleistungsträgern sowie bei allen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltungen abzugeben! Ist die Sozialleistung von einem Antrag abhängig, gilt der Antrag als zu dem Zeitpunkt gestellt, in dem er bei einer der o.g. Stellen eingegangen ist.

Schließung der Abfallannahmestelle Strüwe Kyritz am 27.12.2017

Am 27.12.2017 bleibt die Abfallannahmestelle Strüwe (Kyritz) aus technischen Gründen geschlossen. Die Öffnungszeiten am 23.12.2017 von 8:00 Uhr–12:00 Uhr und am 03.01.2018 von 9:30 Uhr–16:30 Uhr gelten wie gewohnt. Für etwaige Unannehmlichkeiten bitten wir um Entschuldigung.

Schließung bzw. eingeschränkte Erreichbarkeit der Unteren Bauaufsichtsbehörde

Wegen einer Softwareumstellung und der damit verbundenen technischen Prozesse sowie einer Schulung des Personals ist die untere Bauaufsichtsbehörde am 28.12.2017 und in der Woche vom 2.–5.01.2018 nur eingeschränkt erreichbar. Die Auskunftsfähigkeit zu laufenden Verfahren ist eingeschränkt. Es kann zu Verzögerungen kommen. In der Woche vom 8.–12.01.2018 bleibt die untere Bauaufsichtsbehörde für den Publikumsverkehr geschlossen. Ab 15.1.2018 gelten wieder die gewohnten Sprechzeiten.

Schließung der Kreisverwaltung an allen Standorten am 27.12.2017

Am 27.12.2017 bleibt die Kreisverwaltung an allen Standorten geschlossen. Sie können uns ab 28.12.2017 zu den gewohnten Sprechzeiten wieder erreichen.

 

Gemäß § 16 SGB I haben Sie die Möglichkeit, Anträge auf Sozialleistungen auch bei allen anderen Sozialleistungsträgern sowie bei allen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltungen abzugeben! 

Ist die Sozialleistung von einem Antrag abhängig, gilt der Antrag als zu dem Zeitpunkt gestellt, in dem er bei einer der o.g. Stellen eingegangen ist.