Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

16.05.2019

Maßnahmen gegen Eichenprozessionsspinner witterungsbedingt unterbrochen

Die rund 1.700 Eichen in den Gemeinden des Amtes Neustadt/Dosse sind inzwischen behandelt worden. Heute können die Arbeiten wegen des Regens allerdings nicht fortgesetzt werden, weil das Biozid an den Blättern nicht richtig haften würde.

Auch für die nächsten Tage ist wechselhaftes Wetter angesagt. Daher kann nicht vorausgesagt werden, wie schnell die Bekämpfungsmaßnahmen voranschreiten werden. Nach der witterungsbedingten Unterbrechung sind Arbeiten in der Stadt Kyritz und der Gemeinde Wusterhausen geplant.